Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Wie im Wohnzimmer

Tim Bendzko spielt in Göttingen Wie im Wohnzimmer

„Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer“ lautet der Titel, unter dem Tim Bendzko im Herbst durch Deutschland tourt. Eine "Konzertreihe in die schönsten Säle Deutschlands", verspricht sein Management - und auch die Stadthalle in Göttingen ist dabei.

Voriger Artikel
Klar beatleslastig
Nächster Artikel
Heimkehr von Brahms und Instrument

Tim Bendzko kommt nach Göttingen.

Quelle: dpa

Göttingen. Gerade einmal ein halbes Jahr nach seiner Hallen-Tournee im Frühjahr quer durch Deutschland und dem noch laufenden Festival-Sommer will Bendzko damit schon wieder auf Reisen gehen. Die Monate Oktober und November will er damit verbringen, das Publikum in kleinen Veranstaltungsräumen zu erfreuen.

„Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer“ ist eine Konzertreihe durch "ausgewählte bestuhlte Locations", erklären die Veranstalter. Ob "Nur noch kurz die Welt retten",. "Wenn Worte meine Sprache wären", "Am seidenen Faden" oder "Keine Maschine" - die Erfolgshits des Musikers sollten im familiären Rahmen präsentiert werden.

Tickets

Das Konzert am Sonnabend, 25. November, beginnt um 19.30 Uhr in der Stadthalle. Der offizielle Vorverkauf für die Tim-Bendzko-Tickets beginnt am Montag, 31. Juli, um 10 Uhr. Karten gibt es dann unter anderem im Tageblatt-Ticketshop und in den Geschäftsstellen des Göttinger und Eichsfelder Tageblatts, Weender Straße 44 in Göttingen und Marktstraße 9 in Duderstadt. Infos unter Telefon 0551/901255 oder 05527/9499770.

 Bereits in den Jahren 2014 und 2015 hatte der Künstler ähnliche Formate angeboten - mit Erfolg. Bei den ersten Wohnzimmerkonzerten gab es keinen einzigen freien Sessel mehr, sie waren restlos ausverkauft. Und auch nach der Tour in diesem Herbst soll noch nicht Schluss sein: Für Ende 2018 seien ebenfalls schon Konzerte in Planung, erklären die Veranstalter.

Ob auch dann wieder ein Konzert in Göttingen dabei seinwird, ist nicht bekannt. Bestätigt ist aber der Auftritt am Sonnabend, 25. November. Einmal mehr, dann in der Stadthalle, wird Bendzko dann zu Gast in Göttingen sein.

Das Publikum hier hat den Musiker bereits mehrfach erlebt. 2012 und 2014 war er zu Gast in Göttingen, 2016 trat der Ohrwurm-Fabrikant beim NDR-2-Soundcheck-Festival auf und bestritt dort das Finale.

Dass er nicht nur die Massen begeistern, sondern im kleinen Rahmen für stimmungsvolle Abendo sorgen kann, wíll Bendzko während der Konzertreise beweisen. Bei der Konzertreihe sei alles "aufs Wesentliche konzentriert", sagt der Musiker - und genau das stelle den Reiz dar:

„In den vergangenen Jahren sind die Konzerthallen, in denen wir spielen, immer größer geworden", erklärt Bendzko. "Das ist toll und mit Tausenden Menschen die eigenen Songs zu singen, ist Wahnsinn", fügt er hinzu.

 Zugleich aber wachse das Bedürfnis, näher aneinandertreten zu können und einen familiäreren Rahmen zu schaffen. "Es ist der Wunsch gereift, eine Konzertreihe zu etablieren, bei der alles aufs Nötigste reduziert und der Zuschauer einfach mittendrin ist", sagt Bendzko. "Wie werden versuchen, den Zuschauern das Gefühl zu geben, dass wir bei Ihnen zu Hause im Wohnzimmer spielen.“

Nähe zum Publikum bedeute auch, dass es durchaus passieren könne, dass Zuschauer Teil der Show würden, kündigt Bendzko an. Außerdem gebe es einige musikalische Überraschungen. Außer den eigenen Hits will der Musiker auch seine Lieblingssongs als Coverversionen präsentieren.

Weitere Termine

13.10. Regensburg, Audimax
14.10. Dresden, Kulturpalast
15.10. Hannover, Theater am Aegi
17.10. Magdeburg, AMO
18.10. Erfurt, Alte Oper
19.10. Wuppertal, Historische Stadthalle 04.11. Leverkusen, Jazztage
5.11. Karlsruhe, Konzerthaus
7.11. Neunkirchen, Gebläsehalle 08.11. Reutlingen, Stadthalle
25.11. Göttingen, Stadthalle
26.11. Würzburg, Congress Centrum 28.11. Luxemburg, Grand Theatre 29.11. Hamburg, Laieszhalle
01.12. Berlin, Admiralspalast

Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag