Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
UniRoyal und FatCat begeistern in der Musa Göttingen

Jazz mit Herzblut UniRoyal und FatCat begeistern in der Musa Göttingen

Die Jazz-Combo UniRoyal hat am Freitag im Kulturzentrum Musa als Vorband für die Freiburger Funk-Band FatCat überzeugt. Die Musiker heizten dem Publikum ordentlich ein.

Voriger Artikel
Neues Bild vom Universum
Nächster Artikel
Kabarett: Martin Zingsheim mit „Kopfkino“ im Apex
Quelle: Lieske

Göttingen. „Ich bin extra für UniRoyal hier“, sagt Stephan Jürgenliemk aus Göttingen. Als Jazz-Fan wolle er sich ihren Auftritt nicht entgehen lassen. Und dann geht es auch schon los. Die elf Musiker der Studentenwerk-Combo starten mit vollem Einsatz in den Abend. Bereits im zweiten Song beeindrucken Saxophonistin Mareike Müller, Bassist Dieter Klopfenstein und Gitarrist David „Montgomery“ Schmitt mit ausufernden Soli. Spätestens jetzt ist der Funke übergesprungen und das Publikum aufgewärmt. Zwischen den Songs bezieht Sängerin Esra Sohlström die Fans mit kleinen Witzen ein und sorgt für Lacher und lockere Stimmung. Titel für Titel spürt man die Leidenschaft der Musiker.

 

 

Bei Songs wie „I'm your Venus“ zeigt Sohlström das volle Potenzial ihrer Stimme. Kraftvoll und mit Gefühl reißt sie das Publikum mit. „Das ist handgemachte Musik mit viel Herzblut“, fasst Zuhörer Christian Pollack die Performance der Göttinger zusammen. Bei ihrer Zugabe „Killing in the Name of“ holen die Musiker noch einmal alles aus sich heraus. Mit vereintem Bläsereinsatz liefern sie ein fulminantes Finale ab.

Von Finn Lieske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff