Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Vater, Sohn, Gemüse

Antje Thoms inszeniert „Unter der Erde“ im Deutschen Theater Vater, Sohn, Gemüse

Dicht an dicht stehen die Gewächshäuser. Eines bewirtschaftet der Vater dreier Söhne. Eine Tomatensorte will er züchten.

Voriger Artikel
Malerei in klaren Räumen
Nächster Artikel
Von Händel bis Hendrix

Zarte Bande: Anton von Lucke und Elisabeth Hoppe.      

Quelle: Winarsch

Göttingen. Tomatensorte will er züchten. Einen Sprössling plagt ein Hautausschlag,  die Mutter ist an einer Vergiftung gestorben. Das Stück „Unter der Erde“ hat am Sonntag, 17. Januar, um 18 Uhr Premiere im  Deutschen Theater.

Hausregisseurin Antje Thoms inszeniert dieses Stück von Paco Bezerra im DT-Studio. Sie forscht nach den Gründen der Krankheiten und des Todes bei diesem Vater-Sohn-Konflikt, der an Shakespeares „König Lear“ erinnert, aber auch die prekäre Situation des Gemüseanbaus im Süden Spaniens thematisiert.

Es spielen Elisabeth Hoppe, Anton von Lucke, Benjamin Kempf, Florian Eppinger und Emre Aksızoğlu. Karten gibt es unter der Telefonnummer 05 51 / 49 69 11.         

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff