Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Von Händel bis Hendrix

Tipp des Tages Von Händel bis Hendrix

Die Göttinger Reihe historischer Musik geht in die dritte Runde. Das Publikum darf zu recht gespannt sein, wie das junge Ensemble „Scaramuccia“ Stücke von Georg Friedrich Händel und Jimi Hendrix in seinem Wettbewerbsprogramm kombiniert.

Voriger Artikel
Vater, Sohn, Gemüse
Nächster Artikel
800.000 Euro vom Land

EF

Quelle: Scaramuccia - ein junges Ensemble

Göttingen. Immerhin liegen mehr als 250 Lebensjahre zwischen den Musiklegenden. Neben Händel und Hendrix erklingen Werke von Vivaldi und Telemann.

Das Ensemble spielt in der Besetzung Violine, Violoncello, Theorbe & Barockgitarre sowie Cembalo. Das Konzert in der Aula der Universität, Wilhelmsplatz 1, beginnt um 20 Uhr. hd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier bloggen wir zu den Göttinger Händel-Festspielen 2017 – berichten von Vorbereitungen, besuchen Opernproben und werfen einen Blick hinter die Kulissen. mehr

Diana Kanter besucht „Die Nutznießer – ,Arisierung‘ in Göttingen“