Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
„Wer kocht, schießt nicht“

Satire im Deutschen Theater „Wer kocht, schießt nicht“

Zum 100. Mal gibt Ronny Thalmeyer am Donnerstag, 29. Dezember, um 20 Uhr den Molekularbiologen Dr. Kögel in „Wer kocht, schießt nicht“ im DT-X Keller des Deutschen Theaters. Seit Oktober 2010 wird die Satire gespielt.

Voriger Artikel
Große Sehnsucht
Nächster Artikel
„Entspannt und lustig“

Göttingen. Das Leben hat es nicht besonders gut mit Dr. Kögel gemeint: Keine Frau, keine Familie, kein Job. Das Arbeitsamt schickt ihn, den passionierten Hobbykoch, ausgerechnet zur Firma „Schnell & Lecker“. Hier soll er einem Testpublikum demonstrieren, wie unnötig die traditionelle Zubereitung von Speisen im Vergleich mit den Fertiggerichten der Firma ist. Macht Kögel anfangs noch gute Miene zum bösen Spiel, gerät seine Präsentation bald zu einer Abrechnung mit den Abstrusitäten der modernen Nahrungsaufnahme. Karten unter Telefon 05 51/ 49 69 11 chb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier bloggen wir zu den Göttinger Händel-Festspielen 2017 – berichten von Vorbereitungen, besuchen Opernproben und werfen einen Blick hinter die Kulissen. mehr

NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag