Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Jung, feministisch, poppig

Zara Larsson beim NDR2 Soundcheck Festival Jung, feministisch, poppig

Zara Larsson ist schon fast ihr halbes Leben lang ein Popstar: Als Zehnjährige gewann sie die schwedische Casting-Version von „Das Supertalent“. Spätestens seit ihrem Song „Lush Life“ ist die Schwedin auch international bekannt. Am Freitag, 16. September, singt sie beim NDR2 Soundcheck Neue Musik Festival.

Voriger Artikel
„Tilmann Otto klingt voll Reggae!“
Nächster Artikel
Modernes Papier collé

Zara Larsson kommt zum NDR 2 Soundcheck nach Göttingen.

Quelle: Sony Music

Göttingen. Die junge Sängerin mit der klaren, hellen Stimme kann sowohl enthusiastischen Dance-Pop wie auch ernstere, gefühlvollere Nummern. So ist „Lush Life“ der typische Club-Hit: Der Refrain „I live my day as if it was the last, live my day as if there was no past“ lässt sich gut mitsingen und setzt auf die Partymentalität, einen Moment alles um sich herum zu vergessen.

Tickets

Tickets für das Konzert von Zara Larsson in Göttingen gibt es im Tageblatt-Ticketshop auf gt-tickets.de.

Ebenfalls ein Gute-Laune-Garant ist „This One‘s For You“, das Lied, bei dem Larsson auf Beats von David Guetta singt. Damit eröffneten die beiden Musiker die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich.

Ruhiger geht es beispielsweise in „Never Forget You“ zu, dem Lied, das Larsson gemeinsam mit MNEK aufnahm. Schnell und pochend sind zwar zwischenzeitig die Elektrobeats, doch mit viel Gefühl singt die nordische Schönheit darin über das Loslassen und Vergessen – und dass es nicht funktioniert.

Was ziemlich gut funktioniert, ist Larssons Karriere: 30 mal hat sie schon Platin gesammelt, für ihren rhytmischen Mix aus Dance-Pop und R‘n‘B wird sie zum Teil mit der jungen Rihanna oder Lorde verglichen. Und auch für ihr feministisches Engagement – sie verkündet in den sozialen Netzwerken regelmäßig ihre Meinung zu Gleichstellung und Emanzipation – wurde die Sängerin schon ausgezeichnet. 

Auf dem Cover ihres neuen Songs  „Ain‘t my fault“ zeigt Larsson plakativ ebendiesen Satz auf ihren Bauch geschrieben. Sehr anschaulich setzte sich die junge Schwedin auch schon gegen Ausreden zur Nicht-Nutzung von Kondomen ein. Wie? Indem sie ein Kondom über ihr Bein zog und davon ein Foto veröffentlichte. Aufmerksamkeit war ihr sicher.

Konzerrtickets zu gewinnen

Für Zara Larssons Auftritt am Freitag, 16. September, um 17.45 Uhr in der Stadthalle, 
Albaniplatz 2, verlost das 
Tageblatt fünfmal zwei 
Tickets. Wer gewinnen will, muss am Sonnabend, 10. September, in der Zeit zwischen 12 und 18 Uhr unter Telefon 01 37 / 8 60 02 73 anrufen und seinen Namen, Anschrift, Telefonnummer und das Stichwort „Zara Larsson“ auf Band sprechen (0,50 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Preise aus dem 
Mobilfunknetz können abweichen). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. hsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff