Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Zweites Göttinger Kurzfilmfestival

2000 Euro und „Golden Shorts“ Zweites Göttinger Kurzfilmfestival

„Mach mal halblang“: So heißt das zweite Göttinger Kurzfilmfestival. An drei Spielstätten laufen vom 26. bis zum 28. Februar 28 Kurzfilme. Ein Jury kürt einen Sieger, der 2000 Euro Preisgeld und die „Göttinger Golden Shorts“ erhält. Als Stargast ist die Schauspielerin Petra Kleinert („Mord mit Aussicht“) angekündigt.

Voriger Artikel
Premiere im Deutschen Theater
Nächster Artikel
„Experten des Alltags“

Petra Kleinert      

Quelle: EF

Göttingen. 150 Kurzfilme sind in diesem Jahr eingereicht worden, 28 haben es in die engere Auswahl geschafft. Filmemacher aus der Region konnten sich darüber hinaus an einem weiteren Wettbewerb beteiligen, dem Göttinger Film-Preis. Diese Filme werden vor der Eröffnung des Festivals gezeigt und im Anschluss daran drei Gewinner gekürt.

Spielorte sind diesmal neben dem Lumière das Studio des Deutschen Theaters und Hörsaal 11 im Zentralen Hörsaalgebäude der Universität, Platz der Göttinger Sieben. In einem Rahmenprogramm werden Filme gezeigt, die es nicht ins Festivalprogramm geschafft haben, aber nach Ansicht der Jury „auf ihre Art besonders sind“, teilen die Organisatoren mit. Auch drei Gaststätten sind in das Festivalprogramm eingebunden: das Dots im Börnerviertel, die Diva Lounge in der Kurzen Geismarstraße und die JT-Kantine am Wochenmarkt.

Kleinert ist Vorsitzende der Jury, die den Festival-Gewinner kürt. Die Schauspielerin wird zudem bei einem Podiumsgespräch am 27. Februar um 16 Uhr im Lumière, Geismar Landstraße 19, über „Wege zum Film“ sprechen.

Kartentelefon: 0551/50065359.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff