Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Domfestspiele
40.000 Zuschauer bei Gandersheimer Domfestspielen
Perfide: Kardinal Richelieu (Ron Holzschuh) und Milady de Winter (Franziska Becker).

Die 58. Gandersheimer Domfestspiele gehen bis Sonntag, 24. Juli, über die Bühne vor dem Dom. Dort werden fünf der sechs Produktionen gegeben, die bisher mehr als 40000 Zuschauer gesehen haben. Für alle Vorstellungen, bis auf Judas und Comedian Harmonists, sind noch Eintrittskarten erhältlich.

  • Kommentare
mehr
Highway to Hellas als Musical

Die Komödie „Highway to Hellas“ spielt lustvoll mit den Klischees über Deutsche und Griechen. Als Musical hatte der Stoff am Freitagabend Uraufführung auf den Gandersheimer Domfestspielen.

  • Kommentare
mehr
Gandersheimer Domfestspiele
Gunter Heun gibt in seinem Monolog einen Einblick in die Seele des Jesus-„Verräters“ Judas Ischariot.

Zwei zusätzliche Vorstellungen der Inszenierung „Judas“ hat die Leitung der Gandersheimer Domfestspiele ins Programm genommen. Am 21. Juni und 22. Juli geht der Schauspielmonolog mit Gunter Heun über die Bühne um 19 Uhr.

  • Kommentare
mehr
Gandersheimer Domfestspiele
Dicke Luft: Lopachin (Gunter Heun) will Veränderung, Ranewskaja (Martina Maria Reichert) nicht.

Alles ist in Folie wickelt in diesem Haus im russischen Irgendwo – Möbel, Pflanzen, Bücher, sogar die Menschen. Alles gehört hier zum Inventar. Mit diesem starken Bild beginnt die Inszenierung „Der Kirschgarten“, mit der die Gandersheimer Domfestspiele am Donnerstagabend eröffnet wurden. Regie führte Intendant Christian Doll.

  • Kommentare
mehr
Gandersheimer Domfestspiele
Michel (Moritz Fleiter) steckt mit dem Kopf in der Schüssel, Knecht Alfred (Veit Schäfermeister) und Magd Lina (Dominika Szymanska) wollen helfen.

Der arme Michel. Sein bester Freund Alfred ist ihm abhanden gekommen. Verantwortlich dafür ist Regisseur Tim Egloff. Er hat aus dem Kinderbuch „Michel aus Lönneberga“ zum Auftakt der Domfestspiele eine Schrei- und Rennproduktion inszeniert. Aus dem verlässlichen Knecht Alfred ist eine Dumpfbacke geworden.

  • Kommentare
mehr
Domfestspiele

Das Stück „Der Kirschgarten“ von dem russischen Schriftsteller Anton Tschechow eröffnet am 2. Juni die 58. Gandersheimer Domfestspiele. Wer gern jetzt schon Einblicke in das Stück bekommen möchte, hat dazu am Dienstag, 26. April, und am Dienstag, 3. Mai, Gelegenheit.

  • Kommentare
mehr
Abschied vom Gießkannenprinzip in Gandersheim
Bei der Premiere von den Comedian Harmonists bei den Gandersheimer Domfestspielen.

 „Kultursponsoring ist ein nüchternes Geschäft. Die Unternehmen wollen ihr Image verbessern und die Künstler ihr Projekt umsetzen“, meint Gernot Bollerhei. Er ist Marketingleiter der Kreis-Sparkasse Northeim, die zu den Hauptförderern der Gandersheimer Domfestspiele gehören.

  • Kommentare
mehr
Fast 45.000 Eintrittskarten verkauft
Die Rockoper „Jesus Christ Superstar“ wird bis zum 16. August noch sieben Mal gespielt.

Noch zwei Wochen bis zum Ende der Domfestspiele: Die 57. Spielzeit hat gute Prognosen, hinsichtlich des Kartenverkaufs eine der besten von Intendant Christian Doll zu werden, teilte die Festspielleitung mit. Knapp 45000 Karten wurden für das Freilichttheater in diesem Jahr verkauft.

  • Kommentare
mehr
1
NDR2 Soundcheck in Göttingen: Musikszene Deutschland