Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Händel-Festspiele 2012
Händel-Festspiele

Am Pfingstmontag sind die Internationalen Händel-Festspiele 2012 zu Ende gegangen. Mit rund 18 000 Besuchern haben die Festspiele die Zahlen des Vorjahres – knapp 20 000 Gäste – um etwa 10 Prozent unterschritten. Die Auslastung erreichte diesmal nur 70 Prozent im Vergleich zu knapp 90 Prozent im Vorjahr.

mehr
Cummings Dirigent bei Serenata

Händels Serenata „Aci, Galatea e Polifemo“ in der frühen Fassung von 1708 wurde vom Publikum der Händel-Festspiele mit besonderer Spannung erwartet. Denn in dieser halbszenischen Aufführung stellte sich Laurence Cummings erstmals als Dirigent eines Bühnenwerks vor.

mehr
Händels Oratorium „Solomon“

Im Zentrum der Göttinger Händel-Festspiele steht traditionell die Oper. Aber auch das Oratorium hat stets einen hohen Stellenwert. Zu Händels Meisterstücken in diesem Genre gehört „Solomon“, präsentiert am Freitag von Solisten, dem Schleswig-Holstein Festival Chor Lübeck und dem Elbipolis Barockorchester Hamburg unter Leitung von Rolf Beck, seit 2002 Intendant des Schleswig-Holstein-Festivals.

  • Kommentare
mehr
Händel-Festspiele

Okulist – ein veraltetes Wort, heute sagen wir Augenarzt. Die Menschen, die im 18. Jahrhundert als Okulisten durch die Lande reisten, waren darauf spezialisiert, den Grauen Star durch den sogenannten Starstich zu behandeln, eine Methode, die schon seit dem Altertum bekannt ist.

  • Kommentare
mehr
Cembalomatinee

Er hat versprochen, bis zum kommenden Jahr viel Deutsch zu lernen. Derzeit bei seinem Debüt als künstlerischer Leiter der Händel-Festspiele ist Laurence Cummings noch etwas scheu in der Fremdsprache. Das wird aber dann belanglos, wenn er eine andere Sprache spricht, die er mindestens so gut wie seine Muttersprache beherrscht: die der Musik.

  • Kommentare
mehr
Sopranistin Simone Kermes

Sie kam, sang und siegte: Auf diese Formel lässt sich bisher noch jedes Konzert der Sopranistin Simone Kermes bringen. Am Freitag präsentierte die Echo-Klassik-Preisträgerin und „Sängerin des Jahres 2011“ auf Einladung der Händel-Festspiele Opernarien des Barock: Einmal mehr versetzte sie ihr Publikum in helle Begeisterung.

  • Kommentare
mehr
Ensemble aus London

Die Besucher der Händel-Festspiele konnten zahlreiche Perspektiven auf die Liebe genießen: Oper, Konzert, Film oder Vortrag – so unterschiedlich die Mittel, derer sich die Festspiele bedienen, so bunt war auch das Bild, dessen man sich wohl erst zum Abschluss des Spektakels staunend gewahr zu werden vermag.

  • Kommentare
mehr
Vortrag zur Oper

Bei der Mama wird’s wohl heißen, sie schauet die Oper, aber nicht sie hört die Oper“ – Diese kleine Stichelei Mozarts gegen seine Schwiegermutter führte die Musikwissenschaftlerin Prof. Silke Leopold am Sonnabend in der Uniaula zu ihrem Thema: In ihrem Festvortrag zeigte sie die Oper als komplexe Kunstform, die aus dem Zusammenspiel von Text, Musik und Aktion entsteht.

  • Kommentare
mehr
1 3
Die Milchbar im Nörgelbuff