Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Von Liebe und Piraten

Familienfassung von Imeneo Von Liebe und Piraten

Wie gemein! Rosmene soll Imeneo heiraten. Dabei liebt sie doch Tirinto. Die Oper Imeneo von Georg Friedrich Händel (1685-1759) hat nicht nur Liebesleid zu bieten, sondern auch gefährliche Piratengeschichten. Ein guter Stoff für spannende Unterhaltung, auch für Kinder.

Voriger Artikel
Vorverkauf für Göttinger Händel-Spiele startet
Nächster Artikel
Zehn Jahre Festspiel-Orchester Göttingen

Familienfassung Faramondo vor zwei Jahren: Christopher Lowrey, Erzähler Juri Tetzlaff, Njål Sparbo und Emily Fons (v.l.).

Quelle: Heller

Der Fernsehmoderator Juri Tetzlaff erklärt am Montag, 16. Mai, Kindern die Handlung der Oper Imeneo. Und diesmal ist die Familienfassung im Deutschen Theater um 12 Uhr zu sehen.

 
„Das ist eine ganz tolle Sache, in diesem wunderschönen Raum die Oper zu erklären“, sagte Tetzlaff am Freitag. Noch ist er zwar nicht ganz im Thema Imeneo, aber die Aussicht auf die Vorstellung im DT freut den Kika-Moderator mächtig: „Das ist eine große Aufwertung. Und dort, im Bühnenbild der Oper, zeigt sich noch besser, wie eine Oper eigentlich aussieht.“

Fernsehmoderator Juri Tetzlaff

Quelle: EF

Bisher waren bei den Händel-Festspielen Familienfassungen mit Tetzlaff in der Stadthalle zu sehen. Seine Kurzfassung bietet mit den Sängern der Oper verschiedene Arien, erklärt die Rollen, die Handlung und wird „wieder ein Gang durch die Geschichte“, sagt Tetzlaff, der etwa vier Wochen vor dem Termin mit der Vorbereitung beginnt. Neben seiner TV-Arbeit ist Tetzlaff bundesweit und in Luxemburg als Moderator für klassische Konzerte unterwegs.

Public Viewing in der Lokhalle

Die Festspieloper allen zu zeigen, ist inzwischen zum Klassiker geworden ebenso wie der Ort des Geschehens: Public Viewing in der Lokhalle. In lockerer Atmosphäre und bei freiem Eintritt kann dort noch einmal oder erstmalig die aktuelle Opernproduktion Imeneo auf großer Leinwand angeschaut werden.

 
Die dort gezeigte Aufnahme stammt von der Opernpremiere, die von NDR Kultur am Freitag, 6. Mai,  live übertragen wird. Speisen und Getränke sind vor Ort im Angebot. Aber Gäste können auch ihren eigenen Picknickkorb in die Lokhalle mitbringen. Das „Public Viewing  – Imeneo für alle! Live Moderation und Opernausstrahlung“ beginnt am  Mittwoch, 11. Mai, um 19 Uhr in der  Lokhalle Göttingen, Bahnhofsallee 1b. eb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff