Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
L’Apothéose gewinnt „händel competition“

Göttinger Händel-Festspiele 2017 L’Apothéose gewinnt „händel competition“

Die Gewinner der „göttingen händel competition“ 2017 sind L’Apothéose. Das Ensemble gewinnt sowohl den ersten, mit 5.000 Euro dotierten Preis der Göttinger Händel-Gesellschaft als auch den mit einem Notengutschein im Wert von 1.000 Euro ausgestatteten Bärenreiter Urtext-Preis.

Voriger Artikel
Erste Entscheidung im Händel-Wettbewerb
Nächster Artikel
Göttinger Händel-Festspiele 2017 eröffnet

Erfolgreichste Wettbewerbsteilnehmer: Das spanische Ensembe L'Apothéose mit Laura Quesada, Victor Martinez, Asís Márquez und Carla Sanfélix.

Quelle: r

Göttingen. Zusätzlich wird das Ensemble aus Madrid in das EU-geförderte Stipendienprogramm „eeemerging“ aufgenommen. Zum Preis der Göttinger Händel-Gesellschaft e. V. gehört außerdem das Konzert  am Montag, 15. Mai, um 19.30 Uhr im Rittersaal des Welfenschlosses in Hann. Münden. Die Gunst der Zuhörer erspielte sich diletto musicale und erhielt dafür den Publikumspreis.

Tickets

Karten für das Preisträgerkonzert gibt es in Göttingen beim GT Ticket Service, Weender Straße 44.

„Wir sind begeistert von dem durchgehend unglaublich hohen Niveau der Ensembles, was für uns die Entscheidung sowohl in der Vorauswahl als auch in beiden Wettbewerbsrunden sehr schwer gemacht hat. Es ist für uns aber gleichzeitig eine Bestätigung dafür, dass die Neustrukturierung die richtige Entscheidung war“, so Tobias Wolff, Geschäftsführender Intendant der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen und Mitglied der Jury im Anschluss an die Bekanntgabe der Preisträger. Gleichzeitig dankte er den Förderern wie auch seinen Kolleginnen und Kollegen in der Jury für ihr Engagement bei der ersten „göttingen händel competition“. Am ersten Wettbewerbstag traten acht Ensembles, die aus zahlreichen Bewerbungen international besetzter Künstlergruppen eingegangen waren, gegeneinander an. Eine siebenköpfige Jury aus hochkarätigen Vertretern der Alte Musik-Szene, Verlags- und Medienwelt wählte drei von ihnen für die zweite Runde aus, die am Sonnabend um die begehrten Preise spielten. Die Verkündung der Preisträger fand bei der feierlichen Festspieleröffnung auf dem Jacobi-Kirchhof am Sonnabend statt.

Der von der Sartorius AG geförderte Wettbewerb richtet sich an Nachwuchsensembles mit einem Repertoireschwerpunkt im Bereich der Barockmusik in historisch informierter Aufführungspraxis. Die „göttingen händel competition“ ist Teil des EU-geförderten Stipendienprogramms „eeemerging“, fand zu Beginn der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen 2017 statt und steht unter der Schirmherrschaft der niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Gabriele Heinen-Kljajić.  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag