Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Literaturherbst
Göttinger Literaturherbst
Judith Hermann, Fil

Einige Lesungen beim Göttinger Literaturherbst sind ausgefallen. Zwei von ihnen werden am heutigen Dienstag nachgeholt. Um 21 Uhr stellt Judith Hermann, die von Kritikern für den unverwechselbaren Ton, die Eleganz und Schönheit ihrer Sprache gelobt wird, ihren jüngsten Roman „Lettipark“ im Alten Rathaus, Markt 9, vor

  • Kommentare
mehr
Göttinger Literaturherbst
Leon de Winter: „Jetzt glaube ich wirklich an meine Version.“foto: HEller

Leon de Winter hat beim Literaturherbst im Deutschen Theater gar nicht viel gelesen aus seinem Buch „Geronimo“. Dafür umso mehr erzählt. Und das kann der Niederländer wirklich gut. In dem Roman geht es um die US-amerikanische Strafaktion gegen Osama Bin Laden - und um de Winters Sicht auf das Geschehen.

  • Kommentare
mehr
Literaturherbst
Benjamin von Stuckrad-Barre

Orgelklänge dröhnen aus den Lautsprechern. Ein Lindenberg-Lied mischt sich darunter. Benjamin von Stuckrad-Barre zelebriert seinen Popstar-Auftritt. Vor mehr als 20 Jahren war er Assistent des Literaturherbst-Gründers Christoph Reisner. Jetzt beendet er mit seiner Lesung im ausverkauften Deutschen Theater den Literaturherbst.

mehr
25. Göttinger Literaturherbst
Tageblatt-Redakteure Peter Krüger-Lenz (l.) und Angela Brünjes (Mitte) im Gespräch mit dem Leslie Meier Trio.

Mit Musik und viel Literatur am Jubiläumssonntag ist der 25. Göttinger Literaturherbst zu Ende gegangen. Karen Duve und Bov Bjerg stellten ihre neuen Bücher vor, das Leslie Meier Trio und Aeham Ahmad musizierten - und waren nur ein paar von vielen Programmpunkten.

mehr
Literaturherbst: Denis Scheck
Denis Scheck

Bei 90.000 Neuerscheinungen pro Jahr kann einem die Orientierung schon abhanden kommen. Zum Glück gibt es Denis Scheck, der Orientierung im Bücherwald verspricht. Der bekannte Literaturkritiker und Moderator von „Druckfrisch“ war am Sonntag im Rahmen des Literaturherbstes zu Gast im Deutschen Theater.

  • Kommentare
mehr
Literaturherbst

Der Jubiläumssonntag des 25. Göttinger Literaturherbstes beginnt um 15 Uhr im Deutschen Theater und im Alten Rathaus. An dem heutigen Programm bis nach 21 Uhr  beteiligt sich im Deutschen Theater auch das Göttinger Tageblatt.

  • Kommentare
mehr
Literaturherbst
Max Goldt im Deutschen Theater in Göttingen.

Und nun hat Max Goldt aus seinen gesammelten Werken ausgewählt: Sein neues Buch "Lippen abwischen und lächeln" bietet auf mehr als 500 Seiten "die prachtvollsten Texte 2003 bis 2014". Einige von diesen und aus anderen Werken las der Schriftsteller beim Göttinger Literaturherbst am Sonnabend vor.

mehr
Literaturherbst
Connie Palmen

Das Schriftstellerpaar Ted Hughes und Sylvia Plath war von 1956 bis 1963 verheiratet, bis Plath mit dreißig Jahren den Freitod wählte. Autorin Connie Palmen gab am Freitag im gut besuchten Alten Rathaus im Rahmen des Literaturherbstes erschütternde, berührende Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt des alleingelassenen Ehemannes und Dichters Ted Hughes.

  • Kommentare
mehr
Literaturherbst
Ein Mann fürs Profane: Christoph Ribbat hat ein Buch über Menschen in Restaurants geschrieben.

Schlicht „Im Restaurant“ hat  Christoph Ribbat sein jüngstes Buch genannt und ihm den Untertitel „Eine Geschichte aus dem Bauch der Moderne“ verpasst. Die Organisatoren des Göttinger Literaturherbstes nutzten die Steilvorlage  und legten die Lesung in das Restaurant Planea: Drei-Gänge-Menue und Worte über Restaurantkultur.

  • Kommentare
mehr
Das ist in Göttingen und Umgebung los

Eine Herbstwoche geht zu Ende und das Wochenende steht vor der Tür. Aber auch am Sonnabend und Sonntag ist in Stadt und Landkreis einiges los. Hier gibt's unsere Tipps für Aktionen an den kommenden Tagen.

  • Kommentare
mehr
Literaturherbst
Firas Alshater im Gespräch mit Prof. Sabine Hess im historischen Gebäude SUB.

Mit verbundenen Augen und ausgebreiteten Armen steht er auf dem Alexanderplatz, neben ihm ein Schild, das sagt, dass er Flüchtling ist und auf Umarmungen wartet. Mit diesem Youtube-Video wurde Firas Alshater bekannt. Beim Literaturherbst präsentierte er im Historischen Gebäude der SUB sein Buch „Ich komm auf Deutschland zu“.

  • Kommentare
mehr
Literaturherbst
v.l.: Daniela Münkel,  Dr. Roland Bispinck , Dr. Jan Bisky, Roland Jahn. Andrea Strube liest Passagen aus dem Buch "Die DDR im Blick der Stasi 1956".

Berichte der DDR-Staatssicherheit aus dem Jahr 1956 verdeutlichen, wie angespannt nach der Abkehr von Machthaber Stalin in der Sowjetunion auch die Lage im Arbeiter- und Bauernstaat war. Beim Literaturherbst stellte Dr. Henrik Bispinck seine Erkenntnisse vor.

mehr
1 3 4 ... 20
Die Milchbar im Nörgelbuff