Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Jess Glynne kommt zum Soundcheck-Festival nach Göttingen

NDR Soundcheck Neue Musik Jess Glynne kommt zum Soundcheck-Festival nach Göttingen

Die Künstlerliste ist komplett: Jess Glynne ist die Musikerin, die das Festival Soundcheck Neue Musik von Donnerstag, 10., bis Sonnabend, 12. September, komplettiert. Das hat der Veranstalter NDR 2 jetzt bekannt gegeben.

Voriger Artikel
NDR2 Soundcheck-Festival: Katzenjammer und Kodaline kommen nach Göttingen
Nächster Artikel
„NDR 2 Soundcheck neue Musik“: Fünf Künstler Openair in Göttingen

Hat die britischen Charts gestürmt: Jess Glynne.

Quelle: WMG

Göttingen. Bereits seit Beginn des Jahres 2014 hätte Glynne einem großen Publikum bekannt sein können. Denn sie ist die Stimme, die zu den Hits „Rather Be“ von Clean Bandit und „My Love“ von Route 94 gehört. Mehr als drei Millionen Mal verkauften sich diese Tonträger. Ihre erste eigene Single „Right Here“ erschien im Sommer 2014 und erregte viel Aufsehen – unter anderem auch bei Prince, der sie einlud, vor seinem Konzert in Birmingham aufzutreten.

Die jüngste Single „Hold My Hand“ der 25-jährigen Engländerin erschien Anfang Mai und erklomm die Spitze der britischen Charts. Mitte August nun soll ihr Debütalbum „I Cry When I Laugh“ erscheinen. Beim Festival NDR 2 Soundcheck Neue Musik präsentiert sie am Freitag, 11. September, um 21 Uhr ihren Sound aus Pop, Dance und Soul auf der großen Bühne des Deutschen Theaters.

Offen ist jetzt nur noch die Besetzung des großen Festival-Finales am Sonnabend, 12. September, um 21 Uhr in der Lokhalle. Die Künstler, die dort auftreten, will NDR 2 in den kommenden Wochen bekannt geben, teilt der Sender mit.

Eintrittskarten für die Festival-Konzerte gibt es in den Tageblatt-Geschäftsstellen, Jüdenstraße 13c in Göttingen und Auf der Spiegelbrücke 11 in Duderstadt.

Das Programm

Donnerstag, 10. September: Stadthalle: Sarah Connor (ausverkauft) 

Freitag, 11. September:  Deutsches Theater: Tove Lo, 16.30 Uhr (ausverkauft)  Stadthalle: Years & Years, 17.45 Uhr  Junges Theater: Josef Salvat 19.00 Uhr  Stadthalle: James Bay, 23.00 Uhr (ausverkauft) 

Sonnabend, 12. September:  Deutsches Theater: Ella Henderson, 14.00 Uhr (ausverkauft)  Junges Theater: Kodaline | 15.30 Uhr  Stadthalle: Kwabs, 17.30 Uhr  Deutsches Theater: Katzenjammer, 19.30 Uhr (ausverkauft)  Lokhalle: Musikszene Deutschland, 21.00 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff