Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Jess Glynne überzeugt im Deutschen Theater Göttingen

Stimme von Clean Bandit Jess Glynne überzeugt im Deutschen Theater Göttingen

Wieder in Göttingen, wieder im Deutschen Theater, wieder beim Festival "NDR 2Soundcheck Neue Musik": In diesem Jahr stellt Jess Glynne ihr Solo-Album vor. Und bringt das Publikum schon beim zweiten von ihren 14 Songs aus den Sesseln und auf die Beine.

Voriger Artikel
NDR 2 Soundcheck-Festival: Clubkonzerte, Kabarett und DJ-Partys
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck-Festival: Rhodes auf der City Stage in Göttingen

Jess Glynne im Deutschen Theater Göttingen

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Die Engländerin hat einfach eine so besondere Stimme, dass mancher Song wohl noch weniger Musik und Backgroundgesang vertragen könnte. Wer, und auch das Lied hat sie gesungen, "Rather Be" kennt und mag, wird auch die Songs vom aktuellen Album "I Cry When I Laugh" mögen. Die sind eine eigene Spielklasse.

Im DT-Rund hätten einige von ihnen weniger harten Sound vertragen. Das Rausbassen hat Glynne mit beeindruckender Stimme und Energie aber wettgemacht. Ausgesprochen überzeugend, mit sympathischem Draht zum Publikum begeisterte Glynne im schlichten schwarzen Overall und ohne Show ihr Publikum.

Sie kann's: heizt ein mit "Hold My Hand" und erst recht mit "Don't Be So Hard On Yourself"; schickt aber auch einen rührenden Gruß an Amy Winehouse mit "Tears Dry On Their Own". So oder so großartig. Und nur schade, dass keine Zugabe drin war.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff