Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
NDR2 Soundcheck-Festival: Katzenjammer und Kodaline kommen nach Göttingen

In wenigen Stunden NDR2 Soundcheck-Festival: Katzenjammer und Kodaline kommen nach Göttingen

Zwei weitere Live-Acts sind für das NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival bestätigt: Katzenjammer und Kodaline kommen nach Göttingen. Damit gibt es zwischen Donnerstag, 10. September, und Sonnabend, 12. September, bereits neun Einzelkonzerte in drei verschiedenen Locations.

Voriger Artikel
Sarah Connor eröffnet NDR 2 Soundcheck Neue Musik in Göttingen
Nächster Artikel
Jess Glynne kommt zum Soundcheck-Festival nach Göttingen
Quelle: Paal Audestad

Göttingen. Mit dabei sind weiterhin James Bay, Ella Henderson, Kwabs, Josef Salvat, Tove Lo und Years & Years. Sarah Connor eröffnet das NDR 2 Festival am Donnerstag. Schon für vier Konzerte gibt es keine Karten mehr: Alle Tickets für die Shows von Sarah Connor, James Bay, Ella Henderson und Tove Lo sind vergriffen.

Ein Live-Spektakel verspricht der Auftritt von Katzenjammer am Sonnabend, 12. September, im Deutschen Theater. Die vier Norwegerinnen spielen jeweils mindestens sechs Instrumente – von Schlagzeug über Akkordeon bis hin zu Bass-Balalaika. So erhält fast jeder ihrer Folk-Pop-Rock-Songs eine neue Instrumentierung dazu vierstimmiger Gesang. Mit ihrem aktuellen Album „Rockland“, das Anfang des Jahres erschien, eroberten sie Platz fünf der deutschen Charts. Ihr Hit „My Dear“ wird in Göttingen nicht fehlen.

In ihrer Heimat Irland ist Kodaline schon seit 2013 eine der populärsten Alternative-Rock-Bands. Durch den Film „Fack ju Göhte“, auf dessen Soundtrack sich ihr Song „High Hopes“ findet, verschaffte sie sich auch hierzulande Gehör. Im Februar erschien mit „Coming Up For Air“ bereits das zweite Album der Iren – das wie auch sein Vorgänger direkt auf Platz eins der irischen Charts stieg. Am Sonnabend, 12. September, kommt die Band ins Junge Theater.

Fünf weitere Acts, die NDR 2 noch bekannt gibt, kommen unter dem Motto „Musikszene Deutschland“ zum großen Finale am Sonnabend, 12. September, ab 21 Uhr in die Lokhalle. Den Abend moderieren Ilka Petersen und Holger Ponik.  chb
Die Konzerte im Überblick:

Donnerstag, 10. September

  • Stadthalle: Sarah Connor (ausverkauft)

Freitag, 11. September

  • Deutsches Theater: Tove Lo, 16.30 Uhr (ausverkauft)
  • Stadthalle: Years & Years, 17.45 Uhr
  • Junges Theater: Josef Salvat | 19.00 Uhr
  • Stadthalle: James Bay,  23.00 Uhr (ausverkauft)

Sonnabend, 12. September

  • Deutsches Theater: Ella Henderson, 14.00 Uhr (ausverkauft)
  • Junges Theater: Kodaline | 15.30 Uhr
  • Stadthalle: Kwabs, 17.30 Uhr
  • Deutsches Theater: Katzenjammer, 19.30 Uhr
  • Lokhalle: Musikszene Deutschland, 21.00 Uhr
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff