Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sarah Connor eröffnet NDR 2 Soundcheck Neue Musik in Göttingen

Neue Festival-Künstler bekannt gegeben Sarah Connor eröffnet NDR 2 Soundcheck Neue Musik in Göttingen

Drei weitere Musiker haben die Organisatoren des Festivals NDR 2 Soundcheck Neue Musik von Donnerstag, 10., bis Sonnabend, 12. September, jetzt bekannt gegeben, darunter auch die Sängerin, die das Programm am Donnerstag, 10. September, um 20 Uhr in der Stadthalle am Albaniplatz eröffnet: Sarah Connor, die Soulqueen aus Delmenhorst.

Voriger Artikel
Rekord: Henderson-Konzert innerhalb von Stunden ausverkauft
Nächster Artikel
NDR2 Soundcheck-Festival: Katzenjammer und Kodaline kommen nach Göttingen

Sarah Connor eröffnet das „Soundcheck“-Festival mit ihrem neuen Album „Muttersprache“.

Quelle: Kuhn

Göttingen. „Dass sie das Festival eröffnet, freut mich wirklich sehr. Das setzt unsere kleine Tradition aus dem Vorjahr fort“, sagt Torsten Engel, Programmchef von NDR 2, und meint: „Ein deutscher Künstler, der sich neu erfindet, bereitet den Boden für die besten Newcomer des Jahres.“ 2014 eröffnete Jan Delay das Festival. Connor brachte nach einigen Jahren musikalischer Pause mit „Muttersprache“ gerade ihr erstes deutschsprachiges Album heraus.

 
Zwei Newcomer haben ebenfalls ihren Platz im Festival-Programm: Years & Years und Josef Salvat. Das Debütalbum von Years & Years soll am Freitag, 19. Juni, erscheinen. Ihre Single „King“ wurde auf dem harten Markt in England ein Nummer-Eins-Hit, und das Trio wird als neue Dance-Sensation gehandelt. Am Freitag, 11. September, wollen die drei Musiker um 17.45 Uhr in der Stadthalle zeigen, warum sie so gefragt sind.

 
Der gebürtige Australier Josef Salvat landete mit einer Coverversion seinen ersten internationalen Hit. Er interpretierte Rihannas „Diamonds“. Schon vorher wurden die britischen Medien auf ihn aufmerksam und verglichen ihn mit Morissey und Lana del Rey. Salvat tritt am Freitag, 11. September, im Jungen Theater, Hospitalstraße 6, auf.

 
Fünf weitere Programmpunkte standen bereits vorher fest: Am Freitag gastieren Tove Lo um 16.30 Uhr im Deutschen Theater, Theaterplatz 22, und James Bay um 23 Uhr in der Stadthalle. Am Sonnabend ist Ella Henderson um 14 Uhr im bereits ausverkauften Deutschen Theater zu Gast und Kwabs um 17.30 Uhr in der Stadthalle. Am Sonnabend endet das Festival mit dem Abend „Musikszene Deutschland“, zu dem eine Reihe von Künstlern um 21 Uhr in der Lokhalle an der Bahnhofsallee zusammenkommen.

 
Eintrittskarten für das Soundcheck-Festival gibt es in den Tageblatt-Geschäftsstellen, Jüdenstraße 13c in Göttingen und Auf der Spiegelbrücke 11 in Duderstadt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff