Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Weltweit
documenta 14
Die argentinische Künstlerin Marta Minujin auf der documenta 14 in Kassel vor ihrem Werk „Parthenon of books“. Die documenta 14 wird am 10.06.2017 offiziell eröffnet.

Es ist die Hauptattraktion der documenta 14 in Kassel: der „Parthenon der Bücher“. 70 Meter lang, 30 Meter breit und 20 Meter hoch ist das Riesen-Kunstwerk – und behängt mit Zehntausenden Büchern, die irgendwo in der Welt verboten sind oder es einmal waren. 

mehr
Kino: „The Dinner“
Im Nobelrestaurant geht es gepflegt um Leben und Tod: Stan (Richard Gere) und Katelyn Lohman (Rebecca Hall) stehen für ein erbarmungsloses Amerika.

Erschreckend aktuell: „The Dinner“ mit Richard Gere (Kinostart: Donnerstag, 8. Juni) erzählt von der Verrohung der Gesellschaft. In einem Restaurant treffen sich ehrenwerte Bürger und diskutieren, ob sich ihre Sprößlinge für einen Mord verantworten sollten. Oder ob man die böse Sache besser beschweigt.

  • Kommentare
mehr
Kino: „Born to be Blue“
Liebe auf Zeit: Chet Baker (Ethan Hawke) überspielt seiner geliebte Jane (Carmen Ejogo) mit Jazz das Meeresrauschen.

Chet Baker war der „James Dean des Jazz“: „Born to Be Blue“ (Kinostart: Donnerstag, 8. Juni) erzählt, wie der Musiker ohne Vorderzähne das Trompetenspiel neu lernen musste. Der Film ist kein klassisches Biopic sondern gestaltet frei aus den Mythen, die den legendären Musiker zugewoben haben. Auch die süße Jane an seiner Seite hats nicht gegeben.

  • Kommentare
mehr
Kino: „Whitney. Can I Be Me?“
Bildhübsch, stimmgewaltig, von aller Welt verlassen: Whitney Houston, gefeierte Soulsängerin, starb 2012, im Alter von nur 48 Jahren.

Eine tieftraurige Pop-Doku widmet sich einer großartigen Popprinzessin, die keinen Prinzen fand, der ihr aus den Lebenskrisen hätte helfen können: „Whitney. Can I Be Me?“ (Kinostart: 8. Juni) lässt nicht nur den Fan erschrocken zurück.

  • Kommentare
mehr
Kino: „Ein Kuss von Béatrice“
Annäherung ist bei ihnen Millimeterarbeit: Claire (Catherine Frot) und Béatrice (Catherine Deneuve, links).

Was tun, wenn die einstige Geliebte des Vaters bei einem aufkreuzt? Noch dazu, wenn der Vater sich, nachdem er von ihr verlassen wurde, umgebracht hat? Martin Provost lässt in der sehr ernsthaften Komödie „Ein Kuss von Béatrice“ (Kinostart: Donnerstag, 8. Juni) Catherine Deneueuve und Catherine Frot aufeinander treffen.

  • Kommentare
mehr
Kino: „Die Mumie“
Mission Impossible: Die Pharaonentochter Ahmanet (Sofia Boutella) will den Totengott Seth in die Welt der Lebenden holen. Kann Tom Cruise das verhindern?

Fern vom Land der Pharaonen entdeckt Tom Cruise ein altägyptisches Grab. Darin wurde vor 5000 Jahren eine verfluchte Pharaonentochter bestattet, die von den Toten aufersteht und ihre Herrschaftspläne durchziehen will. Leider begräbt Regisseur Alex Kurtzman in seiner Neuverfilmung von „Die Mumie“ (Kinostart: 8. Juni) alles Gruseln unter Action.

  • Kommentare
mehr
documenta 14
Blick auf einen Vorhang aus Rentierschädeln der Künstlerin M. A. Sara auf der documenta 14 am 07.06.2017 in der Neuen Neuen Galerie in Kassel (Hessen).

Die documenta soll „eine Erfahrung“ sein, sagt der künstlerische Leiter. Erklärt wird wenig. Dabei geht es inhaltlich ums Ganze. Ein erster Rundgang durch die wichtigsten Locations.

mehr
documenta 14
Die weltweit wichtigste Kunstausstellung: die documenta in Kassel.

Die Künstlerin Maria Eichhorn hat im Vorfeld der Weltkunstausstellung documenta dazu aufgerufen, Informationen über mögliches NS-Raubgut dem Projekt „Rose Valland Institut“ zu melden.

mehr

Hier bloggen wir zu den Göttinger Händel-Festspielen 2017 – berichten von Vorbereitungen, besuchen Opernproben und werfen einen Blick hinter die Kulissen. mehr

Diana Kanter besucht „Die Nutznießer – ,Arisierung‘ in Göttingen“