Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Zwei Studenten-Oscars gehen nach Deutschland

Auszeichnung Zwei Studenten-Oscars gehen nach Deutschland

Auf internationaler Ebene bleibt der deutsche Filmnachwuchs erfolgreich. Gleich zwei Produktionen räumen bei den Studenten-Oscars ab: „Watu Wote/All of Us“ von Katja Benrath und „Galamsey“ von Johannes Preuss setzten sich gegen mehr als 1500 Konkurrenten durch.

Der ebenfalls nominierte deutsche Film „Am Ende der Wald“ von Regisseur Felix Ahrens hat einen Preis verpasst.

Quelle: dpa

Los Angeles/Ludwigsburg. Zwei Filmproduktionen deutscher Hochschulen sind unter den diesjährigen Gewinnern der Studenten-Oscars. „Watu Wote/All of Us“ von Katja Benrath (Hamburg Media School) und „Galamsey“ von Johannes Preuss (Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg) hätten sich gegen die internationale Konkurrenz durchgesetzt, teilte die Oscar-Akademie in Beverly Hills am Mittwoch (Ortszeit) mit.

Die zwei deutschen Gewinner können die Preise am 12. Oktober in Los Angeles in Empfang nehmen. Dann wird auch bekanntgegeben, wer von ihnen den Oscar in Gold, Silber oder Bronze erhält.

Mehr als 1500 Filme eingereicht

Mit den Studenten-Oscars ehrt die Akademie seit 1972 Auslands-Regisseure und junge Talente von Filmhochschulen in den USA. In diesem Jahr wurden 1587 Filme aus dutzenden Ländern eingereicht. In den vergangenen Jahren waren immer wieder deutsche Produktionen ausgezeichnet worden.

Von dpa/RND/zys

Hier bloggen wir zu den Göttinger Händel-Festspielen 2017 – berichten von Vorbereitungen, besuchen Opernproben und werfen einen Blick hinter die Kulissen. mehr

NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag