Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Aktuelles Für An- und Abmeldefahrten brauchen Autos keine Zulassung
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Für An- und Abmeldefahrten brauchen Autos keine Zulassung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 11.03.2018
Kennzeichen brauchen auf der Fahrt zur Zulassungsstelle keinen Zulassungsstempel. Quelle: Armin Weigel
Anzeige
München

Um ihren Pkw bei der Zulassungsstelle an- oder abzumelden, brauchen Autofahrer unterwegs keinen Zulassungsstempel auf dem Kennzeichen. Darüber informiert der Tüv Süd.

Das gilt demnach auch für Fahrten, die im Kontext der An- oder Abmeldung stehen. So ist etwa der Weg zur Hauptuntersuchung ohne Zulassung erlaubt. Aber das Auto muss dabei stets versichert sein, ansonsten machen sich die Autofahrer strafbar. Ob der Schutz besteht, erfragen die Autofahrer besser bei ihrer Versicherung und lassen sich Zustimmung für die Fahrt ohne Zulassung schriftlich geben, rät der Tüv Süd.

Ebenso darf die Nummer des montierten Kennzeichens noch nicht an ein anderes Auto vergeben worden sein. Wurde es nicht reserviert, könne das bei längeren Abmeldezeiten durchaus vorkommen, so der Tüv Süd. Hier helfe eine Nachfrage bei der Behörde weiter, die auch eine neue Nummer vergeben kann. Wer ansonsten mit dem alten Nummernschild fährt, macht sich ebenfalls strafbar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Autofahrer bemerken einen Steinschlag nicht sofort. Wenn der sich ausweitet, sollten Autobesitzer rasch handeln. Sonst müssen sie schlimmstenfalls die gesamte Frontscheibe auswechseln.

11.03.2018

Raus aus dem Lager und ran ans Auto? Ganz so schnell geht der Wechsel auf Sommerreifen nicht. Vorher müssen Autofahrer die alten Pneus genau prüfen. Dabei sollten sie unter anderem das Profil testen.

11.03.2018

Zum Genfer Autosalon reist Volvo mit einem überarbeiteten V60 an. Das Aussehen des Mittelklasse-Kombis bleibt klassisch. Und auch bei der Antriebstechnik geht der Hersteller zum Marktstart bewährte Wege.

22.02.2018
Anzeige