Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Aktuelles Nur wenige Autofahrer lehnen Prüfung der Fahrtauglichkeit ab
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Nur wenige Autofahrer lehnen Prüfung der Fahrtauglichkeit ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 12.05.2017
44 Prozent aller Befragten, die über 65 Jahre alt sind, signalisieren eine Bereitschaft ihre Fahrtauglichkeit regelmäßig prüfen zu lassen. Quelle: Felix Kästle/dpa
Anzeige
Berlin

Viele Autofahrer in Deutschland signalisieren Bereitschaft, die eigene Fahrtauglichkeit ab einem Alter von 65 Jahren regelmäßig kontrollieren zu lassen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage.

Dort geben 44 Prozent an, sich dazu "auf jeden Fall" von einem Arzt untersuchen zu lassen. "Eher" bereit dazu zeigt sich mehr als jeder Dritte (37 Prozent). Mehr als jeder Siebte will das eher nicht beziehungsweise keinesfalls (15 Prozent).

Die über 60-jährigen Befragten zeigen sich nur unwesentlich ablehnender: 40 Prozent signalisieren auf jeden Fall Zustimmung zum ärztlichen Check, "eher" will das mehr als jeder Dritte (35 Prozent), während mehr als jeder Sechste (18 Prozent) das eher nicht oder auf keinen Fall will. Jeder Zwanzigste in dieser Altersklasse gibt an, sich dazu bereits regelmäßig kontrollieren zu lassen (5 Prozent).

Im Auftrag von Cosmos Direkt hat das Marktforschungsinstitut 1006 Autofahrer im Zeitraum vom 3. bis 10. April 2017 befragt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ob Pedelec, E-Bike oder S-Pedelec - die elektronischen Alternativen zum klassischen Fahrrad sind für viele äußerst attraktiv. Doch beim Kauf, der Benutzung und im Hinblick auf die Straßenverkehrsordnung sollten einige Dinge beachtet werden.

12.05.2017

Diesen Sommer treffen bei den Händlern überarbeitete, teurere Versionen der BMW 2er Coupé- und Cabrio-Varianten ein. Während die Motorisierung unverändert bleibt, kommen unter anderem neue Scheinwerfer und ein verändertes Cockpit zum Einsatz.

11.05.2017

Seine Kompaktheit und sein berühmtes Design machen den Mini Countryman gerade bei Städtern sehr beliebt. Doch auch den Trend zur E-Mobilität soll das Fahrzeug nicht verpassen. Daher erhält der Countryman einen Plug-in-Hybridantrieb.

11.05.2017
Anzeige