Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Aktuelles Unfallgefahr: Kinder steigen besser nicht allein aus
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Unfallgefahr: Kinder steigen besser nicht allein aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:55 06.09.2017
Kleinkinder sollten die Autotür nicht allein öffnen. Sie könnten vorbeifahrende Radfahrer und Autos übersehen. Quelle: Nicolas Armer/dpa
Erfurt

Für Radler und Motorradfahrer besteht eine große Verletzungsgefahr, wenn sich plötzlich vor ihnen die Tür eines Autos öffnet. Oftmals können sie dann nicht mehr rechtzeitig anhalten oder ausweichen.

Um Unfällen vorzubeugen, sollten Eltern ihre Kinder bis etwa zum Alter von zwölf Jahren daher besser nicht alleine aus dem Auto aussteigen lassen, rät Achmed Leser vom Tüv Thüringen. Das sei aber nur eine grobe Richtschnur.

"Hier sollte im Einzelfall die individuellen Reife des Kindes entscheiden, ob es das früher oder später allein machen sollte." Am besten behält der Fahrer beim Aussteigen das Kommando, denn eventuell könnten Mitfahrer auf der Rückbank das Geschehen nicht ganz überblicken.

Generell rät Leser allen Autoinsassen, sich vor dem Aussteigen per Schulterblick und mittels der Spiegel zu vergewissern, dass keiner gefährdet wird. "Das gilt für beide Fahrzeugseiten." Denn auch auf der rechten Seite könnten andere gefährdet werden.

Die sogenannte Rechte-Hand-Regel dabei, den Schulterblick nicht zu vergessen. Dabei öffnet man die Türen zur Fahrerseite nur mit der rechten Hand. So dreht man sich automatisch in die Blickrichtung für einen Schulterblick. "Auf der Beifahrerseite wird daraus natürlich eine Linke-Hand-Regel", sagt Leser.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein sicherer Kindersitz zählt zu den wichtigsten Anschaffungen, um Kinder bei der Fahrt im Auto ausreichend zu schützen. Ein Neukauf sei dabei unbedingt angebracht, erklärt die Prüforganisation Dekra.

05.09.2017

Der Autobauer Mercedes bringt zur IAA eine luxuriöse Sonderedition des Mercedes-AMG G 63 und G 65 auf den Markt. Beide Modelle kommen mit größeren Felgen, einer besonderen Lederausstattung und weiteren Extras.

05.09.2017

Steinmarder zerbeißen Kabel und Schläuche in abgestellten Wagen, bundesweit entstehen dadurch jedes Jahr Millionenschäden. Wissenschaftler arbeiten an der Marderabwehr. Auch der ADAC hat einige Tipps - manch altes Hausmittel bringt aber nichts.

04.09.2017