Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Den richten Schraubendreher finden

Immobilien Den richten Schraubendreher finden

Sie gehören zum Heimwerker wie die Kälte zum Winter: Schraubendreher liegen in jeder Werkzeugkiste. Wer sich neue kauft, sollte auf jeden Fall testen, wie gut sie in der Hand liegen. Denn nur dann kann man seine Kraft optimal auf das Werkzeug übertragen.

Voriger Artikel
Die neuen Tapeten sind grün
Nächster Artikel
Renovierung bei Auszug: Klausel kann unwirksam sein

Schraubendreher nutzen sich schnell ab. Sitzen Schrauben recht fest, werden sie dann eher kaputt gemacht als gelöst.

Quelle: Selbst ist der Mann

Köln. Jeder besitzt einen, doch die wenigsten werden einen passenden haben: Schraubendreher gehören zu den Werkzeugen, die in jedem Haushalt mal zum Einsatz kommen.

Mancher hat eine ganze Werkzeugkiste voll. Und doch werden viele darunter nicht oder nicht mehr richtig funktionieren, ist sich der Heimwerker-Experte Peter Baruschke sicher. "Ab einer gewissen Abnutzung ist die Kraftübertragung nicht mehr gegeben", erklärt der Redakteur der Zeitschrift "Selbst ist der Mann". Sitzen Schrauben recht fest, werden sie mit so einem Schraubendreher eher kaputt gemacht als gelöst.

Das hat auch ein Belastungstest neuer Produkte der Zeitschrift "Selbst ist der Mann" (Ausgabe Februar 2017) und der Versuchs- und Prüfanstalt (VPA) gezeigt. Bei manchen Produkten zeigten sich Verschleißspuren schon nach wenigen Durchgängen. "Zum Beispiel sind die Klingen der Kreuz-Schraubendreher dann nicht mehr so kantig, erklärt Baruschke. Und setzt man Schraube und Werkzeug zusammen, sollte nichts wackeln.

Allerdings zeigte sich im Test auch, dass sogar bei manchen neuen Produkten für die Prüfer überraschend viel Spiel zwischen beiden Seiten blieb. "Der Schraubendreher ist echt ein gängiges Werkzeug, das jeder hat, aber sogar bei einigen Markenherstellern ist die Passung nicht optimal", urteilt Baruschke. Für das Gesamtergebnis heißt das: Am Preis lässt sich eine gute Handhabung nicht ausmachen.

Zu unterschiedlichen Einschätzungen kamen die Tester bei der Bewertung der Griffe. Wie gut Schraubendreher in der Hand liegen, ist wichtig - denn nur dann kann sich die Kraft des Heimwerkers optimal auf das Werkzeug übertragen. Die Griffformen sind aber unterschiedlich, und genauso unterschiedlich gut fanden Tester das. Daher lautet Baruschkes Rat: Auf jeden Fall im Handel vor dem Kauf ausprobieren, was für einen persönlich taugt.

Das gilt auch für die zur Hand passende Grifflänge. Allerdings umfassen Schrauber-Sets oft Modelle mit verschiedenen Griffgrößen für ein- und denselben Anwender. "Das ist auch sinnvoll", erklärt Baruschke. "Bei kleinen Schrauben soll nicht zu viel Kraft angewendet werden, sonst brechen diese, oder der Schraubenkopf wird beschädigt." Daher lassen sich die kleinen Schrauberdreher manchmal schon mit ein paar Fingern bedienen. Und die richtige Passgröße zeigen immer die größten Modelle im Set an.

Getestet wurden 13 Sets zwischen 11 und 40 Euro, die Gesamtnoten reichten von sehr gut bis ausreichend. Die Testsieger sind das Modell 810/6 von Hazet, das Modell 11115 von Brüder Mannesmann, Comfort 585 519 von Lux Tools, Ergonic 400 961 18 von Felo und das Modell 70001 von HM Müllner.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160411-99-534215_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Opulent, schwer, dunkel: Relaunch des Skandinavien-Designs