Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Mietrechtstipp Rücknahme einer Kündigung ist für Mieter meist nicht möglich
Mehr Bauen & Wohnen Mietrechtstipp Rücknahme einer Kündigung ist für Mieter meist nicht möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 11.05.2015
Mieter können eine Wohnungskündigung nicht zurücknehmen. Nur wenn der Vermieter die Rücknahme akzeptiert, können sie in der Wohnung bleiben. Quelle: Patrick Pleul
Anzeige

Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin.

Nur wenn die Rücknahme der Kündigung vorher oder gleichzeitig mit der Kündigung den Vermieter erreicht, wird die Kündigung unwirksam. Sollte der Vermieter die Rücknahme der Kündigung annehmen, obwohl sie verspätet bei ihm eintrifft, wird der Vertrag mit den bisherigen Konditionen weitergeführt oder ein neuer Mietvertrag mit denselben Konditionen geschlossen.

Falls der Mieter die Kündigung ausgesprochen hat, obwohl er dies gar nicht wollte, oder falls die Kündigung auf einer Täuschung oder Drohung beruhen sollte, kann er sie gegebenenfalls anfechten. Bei einer erfolgreichen Anfechtung wird der Mieter so gestellt, als ob die Kündigung nie ausgesprochen worden wäre. Das Mietverhältnis wird also auch in diesen Fällen unter den bisher geltenden Konditionen weitergeführt.

Sollte die Anfechtung nicht gelingen und der Vermieter auch die verspätete Rücknahme der Kündigung nicht akzeptieren, muss der Mieter die Wohnung zum Kündigungstermin räumen. Will er dies nicht, bleibt ihm nur, einen neuen Mietvertrag mit gegebenenfalls geänderten Konditionen mit dem Vermieter auszuhandeln und abzuschließen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Plant der Vermieter Modernisierung- oder Reparaturarbeiten in der Wohnung des Mieters, muss dieser keine Baufreiheit schaffen. Das bedeutet: Der Mieter muss keine Schränke abbauen oder Möbel aus dem Zimmer oder aus der Wohnung tragen, um die Handwerkerarbeiten zu erleichtern oder zu ermöglichen.

04.05.2015

Der Lärm Fußball spielender Jugendlicher berechtigt Mieter nicht automatisch zu einer Mietminderung. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem langen Streit um einen Bolzplatz in Hamburg entschieden.

29.04.2015

Laute Nachbarn, Schmutz von der Baustelle, eine kaputte Heizung - Mängel wie diese berechtigen zu einer Mietminderung. Die Beanstandung muss jedoch zuvor bei Vermieter eingegangen sein.

29.04.2015
Anzeige