Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Informationstage für Schüler an der Universität Göttingen

„Gucken, wie Mathe ist“ Informationstage für Schüler an der Universität Göttingen

Was will ich studieren? Mit dieser Frage beschäftigt sich auch die 16-jährige Schülerin Tina Sinner vom Michelsen Gymnasium Hildesheim. Mit ihrer Klasse kommt sie zu den Informationstagen in die Universität nach Göttingen, um einen Einblick in die vielfältigen Studienangebote zu bekommen.

Voriger Artikel
Lernsamstage im Lern- und Studiengebäude der Uni Göttingen
Nächster Artikel
Schwersthörigkeit: Optogenetische Aktivierung im Tiermodell gelungen

Am Montag und Dienstag für Schüler geöffnet: Einblick ins Mathematik-Studium in Hörsaal 008 im Zentralen Hörsaalgebäude.

Quelle: Heller

Göttingen. Sinners Interesse liegt bei der Ökologie. Aus diesem Grund schaut sie sich die Vorlesungen „Ökosystemmanagement“ und „Biologische Diversität und Ökologie“ an. Ihre Klassenkameradinnen, Lisa Engelke und Sarah Schmid (beide 17), widmen ihr Interesse einer anderen Richtung.

Schmid wird sich nach der elften Klasse für einen Ausbildungsplatz bewerben. Ein Praktikum in einer Spedition hat ihr gut gefallen, deshalb will sie kein Studium beginnen. Engelke hingegen ist sich noch nicht ganz sicher, ob sie auf eine Ausbildung oder ein duales Studium setzen soll. Auf jeden Fall soll es im Zusammenhang mit Betriebswirtschaft stehen. Ebenso ist es ihr wichtig, die regionalen Gebiete nicht einzugrenzen.

J. Kühn

J. Kühn

Quelle:

Zwei weitere Schüler, Jonas Kühn (16) und Konstantin Polta (17) aus Kassel, sind in der zwölften Klasse der König-Heinrich-Schule Fritzlar. Kurz vor der Mathematik-Vorlesung sagt Kühn: „Ich will nur mal gucken, wie Mathe ist, wenn man das wirklich studieren möchte.“

Vielfältiges Angebot

Zwar sei er sich noch unsicher in der richtigen Studiengang-Wahl, doch Kühn will sich auf jeden Fall deutschlandweit um einen Studienplatz bewerben. Seinem Klassenkameraden Polka geht es ähnlich: „Ich habe auch noch nicht so genaue Vorstellungen. Aber Musik ist auf jeden Fall eine Option.“ Neben der Vorlesung in Volkswirtschaftslehre und Mathematik entscheiden sie erst später spontan, was sie sich am Montag noch anschauen möchten.

K. Polta

K. Polta

Quelle:

Von 10 bis 17 Uhr sind neben den Studieninteressierten auch Lehrer und Elternvertreter eingeladen, sich über die Anforderungen des Studiums, Finanzierungsmöglichkeiten, Praktika, Auslandsaufenthalte und weiteres rund ums Studium zu informieren.

Organisatorin Juliane Just-Nietfeld aus der Abteilung Studium und Lehre der Universität Göttingen rechnet mit rund 5    500 Besuchern und erklärt: „Die Informationstage sind Teil eines Netzes von studienvorbereitenden Angeboten, mit denen wir Studieninteressierte dabei unterstützen wollen, den für sie passenden Studiengang zu finden.“

Informationstage für Schüler an der Universität Göttingen 2014 © Heller

Zur Bildergalerie

Sie weist dabei noch auf das diesjährige Thema des Wissenschaftsjahres „Die digitale Gesellschaft“ hin, das sich wie ein roter Faden durch alle Veranstaltungen zieht. Beim Stand „Infotage Pressebüro“ bezeichnet Sarvin Navidi vom Medienmanagement das Thema als eine schöne Gelegenheit, um den Schülern zu zeigen wie verschiedene Fächer ineinander übergreifen können.

Mit einem Gewinnspiel und darin enthaltenen Fragen wie „Welche Rolle spielt die digitale Welt für Sie?“ sollen anhand eines eingeschickten kleinen Vortrags Erfahrungen mit dem Thema geteilt werden. Das Gewinnspiel ist nicht nur auf Studieninteressierte beschränkt, doch sind es neben ein paar Studenten überwiegend Schüler, die an diesem Gewinnspiel teilnehmen, so Navidi.

Auch am Dienstag, 11. März, stellen 13 Fakultäten ihr umfangreiches Angebot in 150 Fachveranstaltungen im Zentralen Hörsaalgebäude der Universität vor. Studierende am „Studienbotschafter-Treff“ beantworten Fragen rund um den Studienalltag. Bis 17 Uhr besteht die Möglichkeit die Informationstage zu besuchen und einen Einblick in die verschiedenen Studiengänge der Universität zu bekommen.

Von Lisa Gierschner

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus