Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
AStA und Unileitung für Nachbesserungen

Bildungsstreik AStA und Unileitung für Nachbesserungen

Seit gut einer Woche gibt es auch in Göttingen neue Aktionen im sogenannten Bildungsstreik. Studierende protestieren unter anderem gegen den vermehrten Zeitdruck in den Bachelor-Studiengängen.

Dieser wird auf den Bologna-Prozess zurückgeführt, der vor zehn Jahren beschlossen wurde zur Vereinheitlichung der europäischen Studienbedingungen. Der Allgemeine Studierenden Ausschuss (AStA) der Universität Göttingen wies nun daraufhin, dass er zusammen mit der Universitätsleitung an konkreten Nachsteuerungen des Bologna-Prozesse arbeite.

Auch die Universitätsleitung habe die Probleme erkannt und mit dem AStA ein gemeinsames Vorgehen festgelegt, um die Schwierigkeiten in den einzelnen Studiengängen anzugehen.

Dezentrale Ebene

Bei einem gemeinsamen Gespräch am Montag mit dem Universitätspräsidenten Kurt von Figura und dem Vizepräsidenten für Studium und Lehre, Prof. Wolfgang Lücke, sei vereinbart worden, dass es in den einzelnen Studiengängen Diskussionsveranstaltungen mit den Studierenden geben wird. Hier sollen die studiengangsspezifischen Probleme zusammengetragen werden, um diese dann konkret in den jeweiligen Studienkommissionen zu behandeln. Geplant sei, dass jede Fakultät noch in diesem Semester zwei solcher Veranstaltungen durchführt. So sollen die konkreten Probleme auf dezentraler Ebene erkannt und behoben werden.

Der AStA sei erfreut über die Gesprächsbereitschaft der Universitätsleitung und hoffe die Probleme mit konkreten Änderungen zeitnah anzugehen. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass mit diesem Vorgehen einiges bewegt werden kann“, so Konstantin Brand, Vorsitzender des AStA der Universität Göttingen. „Der Diskussionsprozess muss mit den Studierenden auf der Ebene der Studiengänge geführt werden. Es müssen endlich Lösungen für die Vielzahl der Probleme gefunden werden.“

Von Christiane Böhm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bildungsstreik

Gut 80 Studierende haben am Mittwochnachmittag einen Trakt des Verfügungsgebäudes der Universität Göttingen am Platz der Göttinger Sieben besetzt.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Göttingen

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus