Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Akademie der Wissenschaften beteiligt sich an Lesungen

Göttinger Literaturherbst Akademie der Wissenschaften beteiligt sich an Lesungen

Die Göttinger Akademie der Wissenschaften beteiligt sich in diesem Jahr mit drei Veranstaltungen am Göttinger Literaturherbst. Akademiemitglieder moderieren Buchpräsentationen, die sich mit Migration, sozialer Gerechtigkeit und dem befassen, was die deutsche Identität ausmacht.

Voriger Artikel
Mehr als 500 Erstsemester
Nächster Artikel
Persönliche und individuelle Ansprache lohnen sich

Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen beteiligt sich am 26. Göttinger Literaturherbst.

Quelle: jes

Göttingen. „Diskussionen über gesellschaftsrelevante Themen, aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Disziplinen heraus betrachtet, machen den besonderen Reiz der lebendigen Veranstaltungsreihe aus“, erklärte Johannes-Peter Herberhold, Leiter des Literaturfestivals, zu diesem Angebot. Den Auftakt der Akademie-Reihe im Rahmen des Göttinger Literaturherbstes macht Akademiemitglied Prof. Holmer Steinfath, der am Sonnabend, 14. Oktober, um 19 Uhr in der Paulinerkirche, Papendiek 14, mit dem ehemaligen Kulturstaatsminister und Philosophieprofessor Julian Nida-Rümelin über Flucht, Migration und Grenzen sprechen wird. Am Donnerstag, 19. Oktober, um 21 Uhr im Alten Rathaus wird Akademiemitglied Prof. Andreas Busch mit dem Publizisten und Historiker Gerd Koenen die Anziehungskraft des Kommunismus und das Ringen um soziale Gerechtigkeit erörtern. Akademiepräsident Prof. Andreas Gardt wird am Sonnabend,21. Oktober, um 19 Uhr im Alten Rathaus mit Dieter Borchmeyer, Professor für Neuere deutsche Literatur und Theaterwissenschaften an der Universität Heidelberg, diskutieren über die Frage „Was ist deutsch?“.

Weitere Informationen zu diesen Veranstaltungen unter http://adw-goe.de/veranstaltungen/. Eintrittskarten für alle Veranstaltungen des 26. Göttinger Literaturherbstes vom 13. bis 22. Oktober sind in den Tageblatt-Geschäftsstellen, Weender Straße 44 in Göttingen und Marktstraße 9 in Duderstadt, erhältlich sowie unter tickets.goettinger-tageblatt.de.

Von Angela Brünjes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus