Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Folgen von Open Access

Vortrag von Spindler Folgen von Open Access

Ob und inwieweit Wissenschaftler Anreize erhalten sollten, auf „Open Access“ umzusteigen, erörtert der Göttinger Juraprofessor Gerald Spindler in dem Vortrag „Wissenschaft und Verlage am Scheideweg?“.

Der Vortrag ist Teil des Workshops „Rechtliche Rahmenbedingungen der Akademienvorhaben“ der Arbeitsgruppe „Elektronisches Publizieren“ der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften. Akademienunion und die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen veranstalten den Workshop am 8. und 9. Oktober zum Thema in der Historischen Sternwarte, Geismar Landstraße 11. Dort beginnt Spindlers Vortrag am Montag, 8. Oktober, um 19 Uhr.

„Open Access“ bezeichnet die Möglichkeit, wissenschaftliche Publikationen auf elektronischem Wege der Öffentlichkeit frei zugänglich zu machen. Spindler lehrt an der Universität Göttingen Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtsvergleichung sowie Multimedia- und Telekommunikationsrecht. Er ist Beauftragter der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften für Urheberrechtsfragen und Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus