Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Medizin und Zahnmedizin: 31 Studenten erklagen Studienplätze

Uni Göttingen Medizin und Zahnmedizin: 31 Studenten erklagen Studienplätze

Die Universität Göttingen hat erneut zu Unrecht eine Reihe von Studenten für die Fächer Medizin und Zahnmedizin abgewiesen. Die Hochschule sei verpflichtet worden, noch 31 Studierende aufzunehmen, teilte ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Göttingen am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Göttinger Uni-Physiker erforschen UV-Lichtquellen
Nächster Artikel
Uni Göttingen erhält historische Bände im Wert von 170 000 Euro

Human- und Zahnmedizin: Begehrte Studienplätze an der Universität Göttingen.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen.  Wie bereits in vorangegangenen Semestern habe das Gericht bei der Kontrolle der von der Universität vorgenommenen Kapazitätsberechnungen "verborgene Studienplätze" in den Fächern Medizin und Zahnmedizin entdeckt.

Die Plätze reichten aber nicht für alle von der Universität abgewiesenen Bewerber. Mehr als 380 abgewiesene Studenten kamen aber auch vor Gericht nicht zum Zug.

dpa/lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rechtsprechung geändert

Wie in den Jahren zuvor hat das Verwaltungsgericht Göttingen auf die Klagen zahlreicher Studienbewerber hin nach freien Studienkapazitäten in den zulassungsbeschränkten Fächern gesucht und ist fündig geworden: 28 zusätzliche Plätze für Psychologie und Humanmedizin im vorklinischen Teil wurden gefunden und werden nun unter den 780 Klägern ausgelost.

  • Kommentare
mehr

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus