Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nobelpreisträger Stefan Hell referiert über Mikroskopie

Vortrag in Göttingen Nobelpreisträger Stefan Hell referiert über Mikroskopie

Der Göttinger Chemie-Nobelpreisträger Stefan Hell spricht über seine Forschungen auf dem Gebiet der ultrahochauflösenden Mikroskopie. Der öffentliche Vortrag in englischer Sprache ist am Donnerstag, 19. Oktober 2017, um 17 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz 1 zu hören.

Voriger Artikel
Literaturherbst beginnt mit Tautz-Vortrag
Nächster Artikel
Nida-Rümelin und die Ethik der Migration


Quelle: r

Göttingen. Der Göttinger Chemie-Nobelpreisträger Stefan Hell spricht über seine Forschungen auf dem Gebiet der ultrahochauflösenden Mikroskopie. Der öffentliche Vortrag in englischer Sprache ist am Donnerstag, 19. Oktober 2017, um 17 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz 1 zu hören.

Damit setzt das Exzellenzcluster und DFG-Forschungszentrum für Mikroskopie im Nanometerbereich und Molekularphysiologie des Gehirns (CNMPB) seine Vortragsreihe von Nobelpreisträgern in Göttingen fort. Hell, Professor am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie, ist Vorstandsmitglied und einer der drei Sprecher des Göttinger Exzellenzclusters. Er spricht über seine bahnbrechenden Entwicklungen auf dem Gebiet der ultrahochauflösenden Fluoreszenzmikroskopie. Dafür hat er im Jahr 2014 gemeinsam mit den Amerikanern Eric Betzig und William E. Moerner den Nobelpreis für Chemie erhalten. Durch seine Erfindung und Entwicklung der Stimulated Emission Depletion (STED) Mikroskopie lassen sich molekulare Abläufe in Zellen in extremer Detailschärfe und sogar in Echtzeit verfolgen. Ein solcher Vorgang galt bisher als unmöglich und ermöglicht völlig neue Durchbrüche in der biologischen und medizinischen Grundlagenforschung. Hells Arbeiten sind Pionierleistungen, von denen zahlreiche Kooperationsprojekte am Göttingen Campus profitieren. So stehen die Weiterentwicklung und Anwendung seiner bahnbrechenden Technologie im Mittelpunkt des seit 2006 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder geförderten Exzellenzclusters CNMPB.

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus