Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Thieme Chemistry Journals Award für Alexander Breder aus Göttingen

Katalyse und Reaktionen Thieme Chemistry Journals Award für Alexander Breder aus Göttingen

Der Chemiker Dr. Alexander Breder ist einer der Preisträger des „Thieme Chemistry Journals Award 2013“. Breder lehrt und forscht seit 2011 am Institut für Organische und Biomolekulare Chemie der Universität Göttingen.

Voriger Artikel
Neue Forschungsgruppe am Max-Planck-Institut in Göttingen
Nächster Artikel
Göttinger Pferdetage: Zucht, Marketing und Wissenschaft

Ausgezeichnet: A. Breder.

Quelle: WF

Göttingen. Breder, Jahrgang 1978, studierte Chemie an der Universität Bielefeld. Seine Doktorarbeit schloss er 2009 an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich ab. Ein Forschungsstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes ermöglichte ihm dann ein zweijähriges Postdoktorat an der Stanford University in den USA.

Seit Ende 2011 habilitiert er sich an der Fakultät für Chemie. Seine Arbeit wurde bereits mit einem Liebig-Stipendium des Fonds der Chemischen Industrie gewürdigt. Breder beschäftigt sich unter anderem mit der Entwicklung von neuartigen Katalysereaktionen für den ökonomischen Aufbau chemischer Verbindungen. Bei den verwendeten Katalysatoren handelt es sich um organische Moleküle, die der Beschleunigung und Kontrolle chemischer Reaktionen dienen, ohne dabei selbst verbraucht zu werden.

Jährliche Auszeichnung

Mit dem „ Thieme Chemistry Journals Award“ würdigen die Herausgeber der im Thieme Verlag erscheinenden chemischen Fachzeitschriften jedes Jahr 50 international herausragende Nachwuchswissenschaftler.

pug

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus