Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Uni Göttingen erhält historische Bände im Wert von 170 000 Euro

Verleger stiftet Uni Göttingen erhält historische Bände im Wert von 170 000 Euro

Die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB) hat eine rund 3500 Bände umfassende Schenkung erhalten: Der Verleger Dr. Rolf D. Schmid stiftete drei Mikrofiche- und E-Book-Sammlungen des Verlages Belser Wissenschaftlicher Dienst .

Voriger Artikel
Medizin und Zahnmedizin: 31 Studenten erklagen Studienplätze
Nächster Artikel
Katalogisierung der Orientalischen Handschriften

Bestand um 3500 Bände vergrößert: Bücherschenkung im Wert von 170    000 Euro an die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB).

Quelle: Vetter

Göttingen. Thematisch reicht die Schenkung von den historischen Beständen der Benediktinerinnen-Abtei St. Walburg über die Einflüsse der Märzrevolutionäre von 1848/49 auf die Entwicklung der Vereinigten Staaten von Amerika im 19. Jahrhundert bis hin zu Erstdrucken der Werke von Wegbereitern der österreichischen Psychologie. Schmid arbeitete zwischen 1989 und 2010 eng mit der SUB zusammen.

Deutschlandweit neue Forschungsliteratur

Mit den Sammlungen erhält die Bibliothek hochwertige Materialien zur Langzeitsicherung der Inhalte und im Fall der E-Book-Sammlungen um fangreiche Nutzungsrechte, die es ihr ermöglichen, die Inhalte über das Internet zur Verfügung zu stellen. „Die Schenkung stellt nicht nur eine bedeutende fachliche Ergänzung unserer Sammlungen in den Gebieten Theologie, Literatur, Geschichte und Psychologie dar, sondern auch deutschlandweit ein wichtiges neues Angebot an Forschungsliteratur“, berichtet SUB-Direktor Prof. Norbert Lossau.

Sammlung online

Bislang waren die Sammlungen zur Wirkungsgeschichte der Märzrevolutionäre von 1848/49 und zur Frühgeschichte der österreichischen Psychologie nicht in elektronischer Form in Deutschland vorhanden – die SUB bietet sie nun online an. Ein deutschlandweites Unikat stellt zudem der 2000 Titel umfassende verfilmte Zettel-Titel-Katalog der Privatbibliothek des Märzrevolutionärs Carl Schurz (1829 bis 1906) dar, der nach seiner Auswanderung in die USA als einflussreicher Politiker tätig war und von 1877 bis 1881 das Amt des amerikanischen Innenministers innehatte.

pug

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Universitätsbibliothek Posen

Die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB) hat der polnischen Universitätsbibliothek Posen 38 Bücher übergeben, die während der Zeit des Nationalsozialismus in den Bestand der Göttinger Bibliothek aufgenommen worden waren.

  • Kommentare
mehr

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus