Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Baustellen-Fest beim Forum Wissen

Campus / Offene Türen Baustellen-Fest beim Forum Wissen

Der Bau am Forum Wissen beginnt. Mit einem Fest öffnen die Organisatoren am Sonntag, 22. Oktober, die Türen des Gebäudes, Berliner Straße 28, ein letztes Mal vor Beginn der Arbeiten. Unter dem Motto „Wir wollen’s wissen“ geben sie zwischen 14 und 17 Uhr einen Vorgeschmack auf das Forum Wissen.

Voriger Artikel
Thomas Schmid eröffnet Reihe über Europa
Nächster Artikel
Klinik-Planung: Dorthin, „wo der Fachverstand liegt“

Die Eröffnung des Forums Wissen ist für Ende 2019 geplant. Was dann in den neu gestalteten Räumen zu erleben ist, will die zentrale Kustodie der Göttinger Universität jetzt schon einmal andeuten.

Quelle: Brünjes

Göttingen. Der Bau am Forum Wissen beginnt. Mit einem Fest öffnen die Organisatoren am Sonntag, 22. Oktober, die Türen des Gebäudes, Berliner Straße 28, ein letztes Mal vor Beginn der Arbeiten. Unter dem Motto „Wir wollen’s wissen“ geben sie zwischen 14 und 17 Uhr einen Vorgeschmack auf das Forum Wissen.

Die Eröffnung des Forums Wissen ist für Ende 2019 geplant. Was dann in den neu gestalteten Räumen zu erleben ist, will die zentrale Kustodie der Göttinger Universität jetzt schon einmal andeuten. Mitmachaktionen soll es an diesem Sonntag geben, Kurzpräsentationen von Projektpartnern und Unterstützern, ein Café und die Möglichkeit, das zoologische Museum im Nordflügel des Gebäudes zu besuchen. Das Museum bleibt weiterhin geöffnet. Wer eine Baustellenführung bekommen möchte, muss sein Interesse unter kontakt@forum-wissen.de anmelden.

Das Forum Wissen soll nach seiner Eröffnung Ende des Jahres 2019 ein offenes Haus werden, das Museum und Hörsaal, Werkstatt und Café unter einem Dach vereinen will. In wechselnden Ausstellungen will die Kustodie Objekte aus den vielfältigen und hochkarätigen Sammlungen der Universität präsentieren. Das selbst gesteckte Ziel: „Wissenschaft zum Erleben, Erfahren und Begeistern für alle“.

18 Millionen Euro stehen für einen ersten Bauabschnitt bereit. Zu Beginn der Bauarbeiten werden im Laufe der Jahre nachträglich eingezogene Wände zurückgebaut und das Gebäude nahezu in seinen Ursprungszustand bei der Eröffnung 1877 versetzt.

Von Peter Krüger-Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Campus

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus