Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Früherkennung und Therapie

Dr. Anja Schneider Früherkennung und Therapie

Dr. Anja Schneider arbeitet in der Gedächtnisambulanz des Göttinger Universitätsklinikums. Hierher können sich Betroffene und ihre Angehörigen wenden, die einen Anfangsverdacht auf eine Demenzerkrankung überprüfen lassen wollen.

Voriger Artikel
Tageblatt-Telefonaktion: Ärzte, Therapeuten und Betreuer stehen Rede und Antwort
Nächster Artikel
Forschung und Medikamente

Dr. Anja Schneider.

Quelle: CR

Mit einem Team aus Ärzten, Psychologen und einer Sozialpädagogin werden hier notwendige Untersuchungen durchgeführt. Außerdem wird therapeutische und beratende Hilfestellung angeboten. Die Gedächtnisambulanz des Universitätsklinikum Göttingen wurde 1991 gegründet. Schwerpunkt der Arbeit dieser Ambulanz ist die Früher-
kennung dementieller Erkrankungen und deren Behandlung.

Fragen zu ersten Anzeichen einer Demenz-Erkrankung, und zu Unterscheidungsmerkmalen zu anderen Krankheiten ebenso wie zu aktuellen Therapie- und Diagnosemöglichkeiten beantwortet Dr. Anja Schneider heute im Tageblatt unter der Telefonnummer 0551/ 901    752.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volkskrankheit Demenz: Antworten von Experten

An einer Demenz leiden in Deutschland rund 1,2 Millionen Menschen. Im Jahr 2020 werden es voraussichtlich doppelt so viele sein. Aber nur ein Bruchteil der Betroffenen wird adäquat versorgt.

mehr
Mehr aus Demenz - Leben im Schatten

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus