Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Vier Kontinente, sechs Jahrtausende Zur Person: Klaus-Peter Brenner

Musikinstrumentensammlung

Zur Person: Klaus-Peter Brenner

Klaus-Peter Brenner, Ethnomusikologe, ist seit 1992 Kustos der Musikinstrumentensammlung der Universität Göttingen. Nach dem Studium der Musikwissenschaft, Ethnologie und Volkskunde wurde er 1991 in Göttingen mit einer Dissertation zur Grammatik eines südwesttürkischen Volksmusikstils promoviert.

© Eckardt

Seit 1992 folgten die Arbeit am Bestandskatalog der Musikinstrumentensammlung sowie – in Verbindung mit Feldforschungsaufenthalten in Zimbabwe und Uganda – Forschungsprojekte über die Mundbogen- und Lamellophonmusik der Shona Zimbabwes, die Bogenharfen- und Xylophonmusik der zentralafrikanischen Nzakara sowie zur europäischen Harfe des 18. Jahrhunderts. Zahlreiche Studienreisen führten ihn darüber hinaus nach Taiwan, Thailand und Irland.

Brenner lehrt am Musikwissenschaftlichen Seminar, wo er von 2004 bis 2008 auch als Stellvertretender Geschäftsführender Direktor fungierte und die Studiengangsreform durchführte.

2012 organisierte er im Rahmen des 15. Internationalen Kongresses der Gesellschaft für Musikforschung das Symposium „Mbira Music|Musics – Structures and Processes“.

Klaus-Peter Brenner fasziniert an dem materiellen Kulturgut Musikinstrument dessen vielschichtige Verwobenheit mit Musik, Kunst und Technik sowie – mit Blick auf historische Transformationsprozesse – koevolutionäre Wechselbeziehungen zwischen Instrument und Musik. Museale Objektbestände wie der der Musikinstrumentensammlung sind ihm bei der Erforschung dieser komplexen Zusammenhänge eine unentbehrliche Arbeitsgrundlage.

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus