Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Tipp des Tages Das ist am Wochenende in und um Göttingen los
Mehr Familie Tipp des Tages Das ist am Wochenende in und um Göttingen los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 20.07.2018
Weserbeleuchtung in Gieselwerder Quelle: Cornelius Turrey
Göttingen

Hier sind die Tipps der Redaktion:

Sonnabend

Planschen und Tauchen

90-jähriges Bestehen feiert das Hardegser Freibad am Sonnabend, 21. Juli. Eröffnung sowie Inbetriebnahme des neuen Kinderplanschbeckens sind um 14 Uhr angesagt, eine Kaffeetafel ab 15 Uhr. Aquafitness, Wasserspielgeräte, Schatztauchen und eine Hüpfburg stehen auf dem Programm. Abends legt ein DJ Musik auf, Mondscheinschwimmen ist bis 22 Uhr. kah

Neues Album zum Zehnjährigen

Die Klezmer-Band Yxalag ist mit dem neuen Album „Fun Tashlikh“ auf Deutschland-Tournee und feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Die Gruppe gastiert am Sonnabend, 21. Juli, in der Christuskirche in Herzberg am Harz. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. aa

Stadtführung mit Gudrun Keindorf durch Göttingens Unterwelt hier: Keller des ehemaligen Franziskanerklosters in der Burgstrasse Quelle: Peter Heller

Göttingens Unterwelt

„Ein Gang durch Göttingens Unterwelt – Geheimnisse alter Gewölbekeller“ ist Thema einer Stadtführung am Sonnabend, 21. Juli. Beginn ist um 15 Uhr. Treffpunkt der 1,5-stündigen Tour der Tourist-Information Göttingen ist in der Halle des Alten Rathauses in Göttingen, Markt 9. kah

Better Than Quelle: r

Fünf Acts unter freiem Himmel

Fünf Music-Acts spielen auf der Freilichtbühne des „3. Herberhausen Open Air Festivals“ am Sonnabend, 21. Juli. Auf dem Programm stehen Auftritte der Bands und Künstler Feivels Five, Axel Mehner & Klaus Wißmann, Better Than, Hot Docs und Mario Becker. Das Festival in der Dorfschänke Herberhausen, An der Mühle 19, beginnt um 16 Uhr. Veranstalter sind die Dorfschänke Herberhausen und der Verein Kreuzberg on Kultour. aa

Kino im Freibad

Den Film „Isle of Dogs“ zeigt das Lumière im Open-Air-Kino im Freibad Brauweg in Göttingen, Brauweg 60, am Sonnabend, 21. Juli. Die Vorstellung beginnt um 22 Uhr, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Stühle sind nur in begrenzter Zahl vorhanden. Es empfiehlt sich, Decken mitzubringen, da der Rasen als Sitzfläche dient. aa

Sonntag

Riesenpferde auf der Warte

Zum achten Mal zeigt die Oakstead Shire Horse Show große Pferde, Zuchterfolge und Unterhaltung für die ganze Familie. Am Sonntag, 22. Juli, startet um 10 Uhr das Programm auf der Seulinger Warte. Apassionata-Star Daphne de Visser wird mit ihrem Shire-Hengst zu sehen sein. Seit 2010 richtet der Seulinger Christian Rink, Vorsitzender des Deutschen Shire Horse Vereins, eine der größten deutschen Zuchtschauen für die britische Kaltblutrasse aus, asg

Sonderausstellung zur 68er-Bewegung in Göttingen Quelle: Peter Heller

Der Muff von 1000 Jahren

Eine Stadtführung zu der Ausstellung „Klappe auf! 68er Bewegung in Göttingen“ veranstaltet die Tourist-Information Göttingen am Sonntag, 22. Juli. Treffpunkt für die zweistündige Tour „Der Muff von 1000 Jahren ... – Göttingen 1968“ ist um 14 Uhr in der Halle des Alten Rathauses in Göttingen, Markt 9. kah

Konzert in St. Servatius

Festliches Konzert für zwei Trompeten und Orgel: Die jungen Trompeter Wenzel Kriese und Tobias Ackerschewski aus Leipzig treten zusammen mit der Kantorin Dorothea Peppler am Sonntag, 22. Juli, um 17 Uhr in der St. Servatius-Kirche in Duderstadt auf. Neben Doppelkonzerten des Barock von Antonio Vivaldi und Francesco Manfredini steht ein Werk des zeitgenössischen tschechischen Komponisten Petr Eben im Mittelpunkt des Abends. asg

„Göttingen-Gesetz“ 1964

Über das „Göttingen-Gesetz“ und die Eingemeindung von Ortschaften wie Weende, Grone und Geismar 1964 spricht Ernst Böhme, Leiter des Stadtarchivs, in einem Vortrag am Sonntag, 22. Juli. Er beleuchtet auch die damaligen Proteste der Bürger gegen den Abris historischer Gebäude im Zuge der Stadterneuerung. Beginn ist um 15 Uhr im Städtischen Museum, Ritterplan 7-8. hv

Wolfsrudel im Wildpark Neuhaus Quelle: Solling-Vogler-Region

Wer frisst was?

Mehr als 35 heimische Wildtierarten leben in den weitläufigen Anlagen im Wildpark Neuhaus der Niedersächsischen Landesforsten im Solling. Zum „Tag der Schaufütterungen“ am Sonntag, 22. Juli, können Besucher Wissenswertes rund um das Fressverhalten ausgewählter Tierarten sowie die Lebensweise von Wildkatze, Wolf, Rotwild und Fischotter erfahren. Die Wildkatzen werden um 13 Uhr gefüttert, die Wölfe um 13.30 Uhr, das Rotwild um 14 Uhr und um 14.15 Uhr die Fischotter. Jeweils vor 11.30 Uhr und nach 15 Uhr können Besucher in der Falknerei das Flugprogramm mit Bartkauz, Rotmilan, Schleiereule und Co. erleben. kah

Frankenstein

Eine Theatralisch-Musikalische Lesung mit dem Titel „Frankenstein“ mit August Zirner und dem Spardosen-Terzett steht beim Göttinger Kultursommer am Sonntag, 22. Juli, auf dem Programm. Der Klassiker von Mary Shelley wird neu erzählt, dabei erklingt Musik des Spardosen-Terzetts mit Rainer Lipski am E-Piano, Kai Struwe am E-Bass & Electronics, Mickey Neher am Schlagwerk sowie August Zirner an der Querflöte. Beginn ist um 20 Uhr im Alten Rathaus, Karten an der Abendkasse. aa

Bach und Händel

Ein klassisches Konzert mit dem Tamigu-Trio erklingt am Sonntag, 22. Juli, in der St. Crucis-Kirche in Bad Sooden-Allendorf, Kirchplatz 1. Beginn ist um 16 Uhr. Zu hören sind unter anderem Werke von Händel und Johann Sebastian Bach sowie eine Ciaccona aus der Barockzeit in der Besetzung Violine, Orgel, Sprecher und kleines Schlaginstrumentarium. kah

Storchenfest in Obernfeld auf der Wiese bei Thomas Ehbrecht Quelle: Soeren Kracht

5. Storchenfest

Planwagenfahrten, ein Jäger-Infomobil sowie eine Hüpfburg und Kinderschminken für die Kleineren erwartet die Besucher am Sonntag, 22. Juli, beim 5. Storchenfest in Obernfeld. Das Fest auf der „Storchenwiese“ an der Hahlestraße wird um 14 Uhr eröffnet. hv

Sonnabend und Sonntag

925 Jahre Gieselwerder

Die traditionelle Weserbeleuchtung und ein großes Dorffest am Wochenende 21. und 22. Juli stehen im Mittelpunkt des Jubiläumsjahres anlässlich des 925-jährigen Bestehens des Weserortes Gieselwerder. Die „Nacht der 1000 Lichter“ mit Floßbühne und Sportakrobatik-Darbietungen startet am Sonnabend um 19 Uhr an der Weserpromenade und endet mit einem Höhenfeuerwerk. Dorffest mit Erlebnismeile und 50 Ausstellern, musikalischer Unterhaltung, traditioneller Handwerkskunst und Kinderprogramm wird am Sonntag gefeiert. kah

Weinfest am Münsterplatz (v.l.): Winzer Rudolf Geil, Holger Foerster, Elke und Günter Beyer Quelle: Christina Hinzmann

In vino veritas

Den Münsterplatz in Northeim in ein Winzerdorf verwandeln wollen sechs Winzer aus unterschiedlichen Anbaugebieten, örtliche Gastronomen und Weinhändler beim 20. Northeimer Weinfest. Programmpunkte am Sonnabend, 21. Juli, sind eine Stadtführung ab 11 Uhr, eine Weinprobe an mehreren Ständen ab 15 Uhr und Bühnenmusik ab 16 Uhr. Am Sonntag, 22. Juli, ist ein Jazz-Frühschoppen mit den Original Salzsieders aus Bad Salzuflen ab 12 Uhr angesagt. aa

Fuchsien und Rassegeflügel

Eine Fuchsienschau organisiert der Freundeskreis Harz in der Deutschen Fuchsien-Gesellschaft für Sonnabend und Sonntag, 21. und 22. Juli. Die Schau in der Klostergärtnerei Bernd Ibold in Walkenried, Schlossstraße 22, wird zusammen mit einer Stammschau des Rasse-Geflügelzüchter Vereins Walkenried im Kreisverband Südharz ausgerichtet. Beginn ist jeweils um 10 Uhr, Ende um 18 Uhr. aa

Das Eichsfeld im 19. Jahrhundert – Umbrüche, Aufbrüche, Kontinuitäten“ ist der Titel der Sonderausstellung im Eichsfelder Heimatmuseum in Heiligenstadt. Quelle: r

Alltag im 19. Jahrhundert

„Das Eichsfeld im 19. Jahrhundert – Umbrüche, Aufbrüche, Kontinuitäten“ titelt die Sonderausstellung, die derzeit im Eichsfelder Heimatmuseum in Heilbad Heiligenstadt, Kollegiengasse 10, zu sehen ist. Im 19. Jahrhundert war das Leben im Eichsfeld vor allem ländlich geprägt. Anhand von Exponaten soll der damalige Alltag in der Region auch für heutige Generationen sichtbar werden. Die Ausstellung ist dann bis Jahresende jeweils zu den Öffnungszeiten des Eichsfelder Heimatmuseums dienstags bis Freitags von 10 bis 16 Uhr und sonnabends und sonntags von 13 bis 17 Uhr zu sehen. aa

Artisten, Clowns und Tiere

Der Circus Moreno gastiert noch bis Sonntag, 22. Juli, an der Teichwiese/Wildbad am Keilereck in Hardegsen. Auf dem Programm stehen Artisten auf dem Boden, dem Hochseil und am Trapez sowie Clowns und Tierdressur-Darbietungen unter anderem mit Pferden, Ponys, Kamelen, Eseln, Hunden und Ziegen. Familientag mit ermäßigten Preisen ist am Freitag um 17 Uhr angesagt, am Sonnabend ist um 15 Uhr Kindermitmachtag und um 18.30 Uhr Abendveranstaltung, am Sonntag um 11 Uhr haben „Papis in Begleitung eines zahlendes Kindes“ freien Eintritt. Karten an der Kasse oder unter Telefon 01 77 / 5 88 19 05. kah

Von r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Tipp des Tages Sparkasse-Göttingen-Cup - Noch mehr Viertelfinale

Die Viertefinals beim Fußball-Vorbereitungsturnier um den Sparkasse-Göttingen-Cup werden am Donnerstag, 19. Juli, fortgesetzt.

18.07.2018

Rundfahrten auf dem Werratalsee können Ausflügler mit der Werranixe unternehmen, die Platz für 50 Fahrgäste bietet.

15.07.2018

Im Schatten alter Bäume wandeln oder die Gewächshäuser erkunden: Der Alte Botanische Garten in Göttingen, Untere Karspüle 2, bildet ein Refugium für Vögel, Kleinsäuger, Amphibien und seltene Insekten.

15.07.2018