Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Ausflüge Weltgeschichte im Miniaturformat
Mehr Familie Tipps Ausflüge Weltgeschichte im Miniaturformat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 01.03.2012
Detailreiche Szenerie: Ein Schaubild zeigt den historischen Wanfrieder Hafen. Quelle: Axel Demandt
Eschwege

Besucher können auf fünf Stockwerken auf Entdeckungstour gehen. Schaubilder und Einzelfiguren zeigen Szenerien zur allgemeinen Kulturgeschichte, zu den wichtigsten Epochen der deutschen Geschichte sowie zur Eschweger Stadthistorie. 

Auf Schiffsmodellen im Maßstab 1:1250 tummeln sich Mini-Matrosen, „mit nur 1,2 Millimeter die kleinsten Zinnfiguren der Welt“, teilt die Werratal Tourismus Marketing GmbH mit. „Lehrreich“ sind die anschaulichen Figuren und Dioramen zur Geschichte Eschweges sowie das Großdiorama, das die Stadt im Jahr 1637 darstellt. Historische Elastolinfiguren entführen in den „Wilden Westen“. Handgefertigte Unikate, Feuerwehr- und Baustellenfahrzeuge sowie häufig wechselnde Exponate aus dem reichen Bestand an musealen Zinnfiguren ergänzen die Schau. Mehrmals im Jahr finden themenbezogene Sonderausstellungen statt.

Das Zinnfigurenkabinett im Zentrum der Fachwerkstadt Eschwege, Hospitalstraße 7, ist ganzjährig mittwochs, sonnabends und sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Gruppenführungen nach Anmeldung unter Telefon 0 56 51 / 33 19 85 auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Von Karola Hoffmann

urlaub-werratal.de

werratal-tourismus.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!