Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Wenn die Haut rot sieht

Fußpflege & Kosmetik Wenn die Haut rot sieht

Hautrötungen im Gesicht sind unangenehm, aber leider weit verbreitet. Die Rötungen erscheinen meist dort, wo Blutgefäße zahlreich sind und direkt unter der Hautoberfläche liegen; typischerweise an Wangen, Nasenflügeln, am Hals und Dekolleté.

Voriger Artikel
Erste Anzeichen ernst nehmen
Nächster Artikel
Kostenlose Telefonsprechstunde
Quelle: Kalim - Fotolia.com

Oft gehen sie mit Juckreiz oder Hitze- und Spannungsgefühlen einher. Die Auslöser reichen von genetischer Veranlagung über körperliche Anstrengung und Stress bis hin zu Alkoholgenuss. Betroffene sollten das nicht als unbedeutende Ausnahme abtun. Denn nicht selten werden die vorübergehenden Rötungen zum Dauerzustand – und am Ende kann sich daraus die Hautkrankheit Rosazea entwickeln, die mit Entzündungen einhergeht Von Gesichtsröte Betroffene weisen meist eine Veranlagung für schwache Blutgefäße im Gesicht auf. Bei wiederholter Belastung werden diese Gefäße durchlässig und bleiben dauerhaft erweitert. Aufgrund verschiedener körpereigener Mechanismen kann es dann zu unschönen, bleibenden Rötungen, Besenreisern oder Entzündungen kommen. Die wiederum können das umliegende Bindegewebe schädigen und die Hautalterung beschleunigen. Spezielle Pflege und eine schonende Behandlung der empfindlichen Haut im Kosmetikstudio wirken lindernd und tragen zur Kräftigung des Bindegewebes bei. beautypress/bif

Fußpflege & Kosmetik

Sie möchten Ihr Kosmetikstudio oder Ihre Fußpflegepraxis auf dieser monatlich erscheinenden Sonderseite präsentieren?

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern:

Claudia Krüger Telefon 0551 901-296

Alena Hofmann Telefon 0551 901-464

Christiane Nolte Telefon 0551 901-265
E-Mail backoffice@goettinger-tageblatt.de
Telefax 0551 901-236

Voriger Artikel
Nächster Artikel