Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
A7 nach tödlichem Unfall gesperrt

Kreis Northeim A7 nach tödlichem Unfall gesperrt

Die Autobahn 7 ist nach einem tödlichen Verkehrsunfall zwischen Echte (Kreis Northeim) und Seesen in Fahrtrichtung Hannover voll gesperrt. Bei dem Toten handelt es sich um den Fahrer eines Kleintransporters. Derzeit staut sich der Verkehr auf rund 12 Kilometern.

Voriger Artikel
Land weitet Kampagne "Rettungsgasse" aus
Nächster Artikel
Pistorius: Geht auf die Weihnachtsmärkte!
Quelle: Symbolbild

Echte. Nach ersten Angaben der Polizei in Hildesheim hatte ein Lkw einen Ersatzreifen verloren. Ein nachfolgender Kleintransporter war gegen 5.30 Uhr über diesen Reifen gefahren, ins Schleudern geraten und dann auf dem Dach liegen geblieben. Der Fahrer des Kleintransporters konnte nur noch tot geborgen werden. Nähere Angaben konnte eine Polizeisprecherin zunächst nicht machen. 

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Polizei sucht Zeugen

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 7 zwischen Echte und Seesen ist am frühen Dienstagmorgen ein 54-Jähriger aus Göttingen ums Leben gekommen. Bei dem Mann handelt es sich um einen Fahrer der Bäckerei Hermann aus Rosdorf, wie das Unternehmen mitteilte.

mehr
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017