Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Am Montag starten die Abiturprüfungen in Niedersachsen
Nachrichten Der Norden Am Montag starten die Abiturprüfungen in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:09 08.04.2018
Ein Schild "Ruhezone Abitur" hängt während der Abiturprüfung in der Integrierten Gesamtschule (IGS) Roderbruch.  Quelle: dpa/Stratenschulte/Archiv
Hannover

 Für rund 36.000 Schüler in Niedersachsen beginnen am Montag die Abiturprüfungen. Dabei müssen Klausuren in vier verschiedenen Fächern geschrieben werden. Außerdem muss in einem Fach eine mündliche Prüfung absolviert werden. Am Montag startet die Klausurenphase mit dem Fach Geschichte, teilte das Kultusministerium mit. In Niedersachsen gibt es in diesem Jahr schon zum 13. Mal das Zentralabitur. Das bedeutet, dass die Aufgaben in den Fächern landesweit für alle Schüler einheitlich sind. Mitte Juni gibt es dann die Abitur-Ergebnisse.

Am Donnerstag steht die schriftliche Prüfung im Fach Politik-Wirtschaft auf dem Plan – dem Tag, an dem die Gewerkschaft verdi den öffentlichen Nahverkehr unter anderem in Bremen und Hannover bestreikt. Hannoversche Abiturienten bezeichnen die Streikpläne als „völlig rücksichtslos“. Auch am Dienstag, Prüfungstag für Kunst und das erste Prüfungsfach an beruflichen Gymnasien, soll es ganztägige Warnstreiks in Ostfriesland geben.  

Wer schon einmal einen Eindruck von den Abiturprüfungen gewinnen möchte: ZiSH-Autorin Emma Schell hat aufgeschrieben, wie ihre Politik-Vorabi-Klausur verlaufen ist. 

Von Dierk Bullerdieck und saf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem illegalen Straßenrennen im ostfriesischen Leer hat die Polizei einen Fahranfänger erwischt. Der 18-Jährige fuhr mit 170 Stundenkilometern, obwohl höchstens Tempo 100 erlaubt war.

07.04.2018

Die Zahl der fremdenfeindlichen Anschläge auf Asylbewerberheime ist wieder auf das Niveau von 2014, zur Zeit vor der sogenannten Flüchtlingskrise, gesunken. In den ersten drei Monaten dieses Jahres seien bundesweit 28 Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte verübt worden.

07.04.2018

Die Schüsse auf einen jungen Mann schreckten Lüneburg auf. Jetzt sucht die Polizei mit einem Foto nach einem Tatverdächtigem.

07.04.2018