Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Arbeitslosenquote in Niedersachsen auf niedrigstem Stand
Nachrichten Der Norden Arbeitslosenquote in Niedersachsen auf niedrigstem Stand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 29.06.2018
Symbolbild: Arbeitssuchende sitzen in einem Warteraum der Bundesagentur für Arbeit. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover/Bremen

In Niedersachsen ist die Zahl der Arbeitslosen auf den niedrigsten Stand seit knapp 30 Jahren gesunken. Landesweit waren 221.597 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, wie die Bundesagentur für Arbeit am Freitag bekanntgab. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte von 5,1 Prozent. „Das ist die niedrigste Arbeitslosigkeit seit der Wiedervereinigung“, so eine Sprecherin der Behörde. Im Vergleich zum Juni des Vorjahres ging die Zahl der Arbeitslosen um 7,7 Prozent zurück. In Bremen waren im Juni 34.678 Frauen und Männer arbeitslos registriert. Im kleinsten Bundesland sank die Quote im Vergleich zu Mai ebenfalls um 0,1 Prozentpunkte auf 9,7 Prozent.

Allerdings registrierte die Behörde in beiden Ländern einen temporären Anstieg der Arbeitslosigkeit bei den unter 25-Jährigen. „Rund um den Ferienbeginn melden sich stets junge Menschen arbeitslos, die gerade die Schule oder Ausbildung abgeschlossen haben und in einigen Wochen die nächste Station ihres beruflichen Werdegangs antreten, zum Beispiel den ersten Arbeitsplatz oder ein Studium“, sagte der Geschäftsführer der Bundesagentur in Niedersachsen, Klaus Oks.

Unternehmen suchen händeringend nach Nachwuchs

Generell haben junge Leute Top-Chancen auf dem Markt. Viele Unternehmen suchen händeringend Nachwuchs. „Der Arbeitsmarkt saugt junge und vor allem qualifizierte Nachwuchskräfte regelrecht auf, so hoch ist der Personalbedarf in vielen Branchen“, so Oks weiter. In Bremen wurden der Agentur für Arbeit von den Betrieben im Juni 1952 Stellen zur Besetzung gemeldet. Das waren 43 Stellen oder oder 2,3 Prozent mehr als im Vormonat Mai.

Auf ganz Deutschland gerechnet ging die Zahl der Arbeitslosen im Juni im Vergleich zum Vormonat um 40.000 auf 2,276 Millionen zurück. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der Jobsucher um 197.000 gesunken. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Punkte auf 5,0 Prozent.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Familien stellen sich Jahr für Jahr die Frage, wo sie ihren Sommerurlaub verbringen und sich entspannen wollen. Balearen oder Kanaren? Klar, das ist eine Möglichkeit. Die andere wäre: Urlaub quasi vor der Haustür.

29.06.2018

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Bremen sind ein Motorradfahrer und eine Fußgängerin gestorben. Der Zusammenprall ereignete sich am Donnerstag in der Bremer Innenstadt.

29.06.2018

Die Serie der mutmaßlichen Brandstiftungen in Hildesheim reißt nicht ab. Nach Angaben der Feuerwehr brannte am späten Donnerstagabend erneut eine Gartenlaube nieder. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann verletzt.

29.06.2018
Anzeige