Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft
Nachrichten Der Norden Zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 27.05.2018
Osnabrück: Die entschärften Bomben liegen auf der Rampe eines Lastwagens. Quelle: dpa
Osnabrück

Sprengstoffexperten haben in Osnabrück am Sonntag zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Rund 5000 Menschen mussten dafür am Morgen ihre Wohnungen verlassen. Nach Polizeiangaben erfolgte die Evakuierung des Gebiets mit rund 1300 Häusern ohne größere Probleme. Auch die Autobahn 33 wurde vorübergehend gesperrt.

Bei beiden Blindgängern handelte es sich um amerikanische Fünf-Zentner-Bomben mit jeweils zwei Zündern. Eine Bombe hatte in rund vier Metern Tiefe gelegen. Für die Entschärfung musste zunächst Grundwasser abgesenkt werden. Die beiden Blindgänger waren bei einer gezielten Suche nach Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Vor wenigen Tagen hatte eine Entschärfung in Dresden für bundesweite Schlagzeilen gesorgt. Die fünf Zentner schwere Fliegerbombe war erst nach fast 48 Stunden Dauereinsatz am Donnerstag unschädlich gemacht worden. Die Entschärfung und Bergung hatte sich als komplizierter erwiesen als angenommen. Ein erster Versuch, Zünder und Bombe voneinander zu trennen, scheiterte am Mittwochvormittag. Bei dem neuerlichen Versuch einer Entschärfung detonierte ein Teil der Bombe.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem Baggersee in Lorup (Landkreis Emsland) ist am Sonnabend ein 50-Jähriger ertrunken. Der Mann schwamm in dem See, als er plötzlich aus bislang noch ungeklärter Ursache unterging.

27.05.2018

Ein Zweijähriger ist an einem Bremer Badesee über glühende Kohle gelaufen und hat sich dabei so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden musste. Die Kohle sei nur leicht mit Sand bedeckt und nicht gelöscht gewesen.

27.05.2018

Wie viele Tagpfauenauge schwirren eigentlich im heimischen Garten herum? Um ein möglichst genaues Bild von der Artenvielfalt zu erhalten, ruft der Naturschutzbund Nabu erstmals dazu auf Insekten zu zählen.

27.05.2018