Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden 17-Jähriger nach Brandserie in Celle in U-Haft
Nachrichten Der Norden 17-Jähriger nach Brandserie in Celle in U-Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 11.03.2018
Celle

  Nach einer Serie von Brandstiftungen in Celle hat die Polizei einen 17-Jährigen als Tatverdächtigen ermittelt. Der Jugendliche, der zwei der fünf Brandstiftungen einräumte, kam in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Verantwortung übernahm der junge Mann nur für zwei Zündeleien an einer Garage. Die Ermittler lasten ihm aber auch eine Brandstiftung im Keller eines Mehrfamilienhauses mit 20 000 Euro Schaden an sowie einen Schuppenbrand mit 15 000 Euro Schaden.

Am dramatischsten war das Feuer auf dem Dachboden eines Mehrfamilienhauses, das 280.000 Euro Schaden anrichtete. Die Bewohner der Dachgeschosswohnung mussten dabei von der Feuerwehr über das Fenster gerettet werden. Zu den Bränden kam es zwischen Ende November und Ende Januar. Zeugen war der Jugendliche mit seinem Fahrrad in der Nähe der Brände aufgefallen. Bei einer Durchsuchung konnten die Ermittler das Rad sicherstellen.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bio-Bauer Karsten Ellenberg aus der Lüneburger Heide hat nicht nur die „Linda“ gerettet, sondern auch die „Rote Emmalie“ erfunden.

11.03.2018

Noch an der Unfallstelle ist am Donnerstagabend ein 59 Jahre alter Mann gestorben: Er hatte bei Bad Laer (Kreis Osnabrück) die Vorfahrt missachtet und war gegen einen Sattelzug geprallt.

11.03.2018

Ein 26-jähriger Lehramtsstudent aus Hildesheim ist wegen Drogenhandels zu einer Freiheitsstrafe von anderthalb Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Damit ist der Berufsweg für ihn beendet. 

21.02.2018