Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Pitbull beißt anderen Hund tot und attackiert Frau
Nachrichten Der Norden Pitbull beißt anderen Hund tot und attackiert Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 07.08.2018
Diekholzen

Vier Monate nach der tödlichen Attacke von Staffordshire Chico, der Anfang April in Hannover zwei Menschen totgebissen hat, ist es erneut zu einem schweren Zwischenfall mit einem Hund gekommen. Am Freitagvormittag griff ein Pitbull einen anderen Hund in Diekholzen (Kreis Hildesheim) an.

Die Halterin, eine 38 Jahre alte Frau, war mit ihrem Sohn und dem Hund nach einem Spielplatzbesuch im Wald spazieren. Die Frau ließ den Havaneser von der Leine. Dieser lief weg, kam kurze Zeit später aber wieder zurück – verfolgt von einem Pitbull, der noch eine Leine um hatte. Dieser holte den kleinen Hund ein und verbiss sich in ihm.

Hund tot, Halterin erleidet Bissverletzungen

Weder dessen Besitzerin, noch die Besitzerin des Havanesers konnten den Pitbull stoppen. Erst nach einiger Zeit gelang es der 38-Jährigen, ihren kleinen Hund auf den Arm nehmen. Der Pitbull griff nun die Frau an und entriss ihr den Havaneser wieder. Erst mit Tritten konnten die beiden Frauen den Pitbull zum Aufhören bewegen.

Für den Havaneser war es bereits zu spät – auch ein sofort konsultierter Tierarzt konnte den kleinen Hund nicht mehr retten. Er war bereits tot. Seine Halterin erlitt Bissverletzungen an beiden Händen und Unterarmen, die behandelt werden mussten.

Bekannte soll Hund ausgeführt haben

In der Hektik hatte die 38-Jährige sich nicht nach den Personalien der Pitbull-Halterin erkundigt. Sie soll zierlich, etwa 1,60 Meter groß sein und die blonden Haare zu einem Zopf gebunden haben.

Am Montag meldete sich die Halterin des Pitbulls bei der Hildesheimer Polizei. Nach Angaben der Beamten soll nach aktuellem Kenntnisstand nicht die 51-jährige Hundehalterin den Pitbull ausgeführt haben, sondern eine 58 Jahre alte Bekannte. Gegen die 58-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Von RND/sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Blitzer löste im Akkord aus: Die Polizei hat im Oberharz auf einer bei Motorradfahrern beliebten Bundesstraße die Geschwindigkeit gemessen. Mehr 500 Raser wurden erwischt – der Schnellste mit Tempo 192.

06.08.2018

Anders als Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) sehen die Bildungsverbände den Start ins neue Schuljahr nicht entspannt. Sie warnen vor einer hohen Zahl von Abordnungen und Unterrichtsausfall.

09.08.2018

Wölfe fühlen sich in Niedersachsen wohl: Seit Anfang Juli sind bereits fünf neue Wolfsrudel nachgewiesen worden. Die beiden jüngsten sind in den Kreisen Osterholz und Lüneburg unterwegs.

06.08.2018