Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Sieben Verletzte bei Brand in Flüchtlingsunterkunft
Nachrichten Der Norden Sieben Verletzte bei Brand in Flüchtlingsunterkunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 21.02.2018
Der ausgebrannte Flur der Flüchtlingsunterkunft in Celle. Quelle: Polizei Celle
Anzeige
Celle

  Ein Bewohner eines Celler Flüchtlingsheims soll ein Feuer in dem Gebäude gelegt habe. Sechs Bewohner und ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes erlitten leichte Rauchvergiftungen. Die Polizei konnte den aus Montenegro stammenden 44-Jährigen auf dem Gelände der Unterkunft festnehmen. Das Motiv für die Tat sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Sonnabend. Die Ermittler würden ihn noch vernehmen. Es werde geprüft, ob der Mann noch im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werde.

 Der Verdächtige soll am späten Freitagabend in einem Flur des Heimes Gegenstände angezündet haben. Die Feuerwehr musste einige der rund 160 Bewohner über eine Leiter aus dem Gebäude holen. Das Feuer verursachte einen Schaden von mehreren zehntausend Euro. Ein Teil der Unterkunft ist zurzeit unbewohnbar. Die Flüchtlinge mussten in der Nacht noch in die Landesaufnahmebehörde nach Braunschweig oder zu nahen Verwandten umziehen. 

 

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Butterbrot, Pausenbrot, Abendbrot – alles deutsche Erfindungen. Eine Ausstellung im Kreis Harburg erzählt von den Deutschen und ihrem liebsten Nahrungsmittel.

22.02.2018

Eine Polizistin aus Göttingen wehrt sich gegen den Vorwurf, sie stehe den sogenannten Reichsbürgern nahe. Die Polizeidirektion hatte die Kommissarin suspendiert: Die Frau hatte statt eines Personalausweises einen „Staatsangehörigkeitsausweis“ beantragt – und angegeben, sie gehöre dem Königreich Preußen an.

22.02.2018

Fünf Brandstiftungen gab es zwischen Ende November und Ende Januar in Celle. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt: Der 17-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft.

11.03.2018
Anzeige