Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Alter Porsche mit Wohnwagen erregt Aufsehen
Nachrichten Der Norden Alter Porsche mit Wohnwagen erregt Aufsehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 09.08.2018
Oldtimer-Sammler Volker Schiersch fährt mit seinem Porsche 911 Speedster aus dem Jahr 1985 und einem historischen Wohnanhänger Hymer Eriba Puck aus dem Jahr 1975. Quelle: dpa
Anzeige
Wangerland

Wenn Volker Schiersch mit seinem Gespann unterwegs ist, sorgt das für Aufsehen auf den Straßen: Der Oldtimer-Sammler aus dem friesischen Wangerland steuert einen seltenen Porsche 911 Speedster aus dem Jahr 1989. Dieser zieht einen historischen Wohnanhänger Hymer Eriba Puck aus dem Jahr 1975. „Das gibt's vermutlich nur ein Mal auf der Welt“, sagt Schiersch. „Der Porsche wurde nur 2106 Mal gebaut“. Dazu sei der Sportwagen eines der ganz wenigen Fahrzeuge mit einer originalen Anhängerkupplung von Porsche.

Den Oldtimer-Porsche hat Schiersch vor einigen Jahren gekauft. Für gut erhaltene Modelle mit geringer Kilometerleistung werden nach Angaben des Sammlers inzwischen um die 200 000 Euro gezahlt. „Der Wagen hat es verdient, dass auch der Anhänger gut aussieht“, sagte sich Schiersch damals und ließ den Caravan in Porsche-Silber umspritzen.

Einen Ausflug in die Alpen will Schiersch nicht machen

Bei schönem Wetter fährt der 78-Jährige durch Norddeutschland und übernachtet mit seiner Frau im Wohnwagen. Auf große Touren über die Alpen mit dem exotischen Gespann will Schiersch aber lieber verzichten. Der schnelle Porsche muss sich auf deutschen Landstraßen und Autobahnen zurückhalten, denn dort sind für Auto-Caravan-Kombinationen nur Tempo 80 erlaubt.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tragischer Tod in Hamburg: Ein dreijähriges Kind ist im Stadtteil Langenhorn aus einem Fenster im dritten Stock eines Wohnhauses gestürzt. Es starb später an den schweren Verletzungen.

09.08.2018

Sie sind wochenlang aufgepäppelt worden, nun werden die ersten Heuler an der Nordsee wieder ausgewildert. Die Seehunde wiegen nun mindestens 25 Kilo und haben gute Überlebenschancen.

09.08.2018

Im Haus des verstorbenen Altkanzlers in Langenhorn macht Geschichtsstudent Hendrik Heetlage Bestandsaufnahme. Um das Haus als Ort der Erinnerung zugänglich zu machen, will die Helmut-Schmidt-Stiftung es ab 2019 für kleine Besuchergruppen öffnen.

09.08.2018
Anzeige