Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Räumfahrzeug kracht in Leitplanke - abgedrängt von Betrunkenem
Nachrichten Der Norden Räumfahrzeug kracht in Leitplanke - abgedrängt von Betrunkenem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 04.02.2018
Räumfahrzeug auf der Autobahn. (Symbolbild) Quelle: Armin Weigel
Halstenbek

 Ein betrunkener Autofahrer hat auf der A23 bei Halstenbek (Kreis Pinneberg) ein Streufahrzeug von der Straße gedrängt. Das Räumfahrzeug krachte am Samstag in die Leitplanke und war nicht mehr fahrbereit, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag sagte. Der Autofahrer setzte demnach zum Überholen an, prallte aber gegen das Heck des Streufahrzeuges. Die Autobahn wurde in Richtung Norden für mehrere Stunden teilweise gesperrt. Ein Alkoholtest beim Unfallverursacher ergab dem Sprecher zufolge 2,29 Promille. Der Hamburger wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens stehe noch nicht fest.

Von lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Nordhorn hat sich die Polizei indirekt als Geburtshelfer betätigt. Dort hatte es eine werdende Mutter nicht mehr rechtzeitig in Krankenhaus geschafft und das Auto auf einer Umgehungsstraße gestoppt. Die alarmierten Beamten sicherten mit einer Straßensperre  die Geburt ab.

04.02.2018

Kuriose Verfolgungsjagd zwischen Herford und Stadthagen: Die Polizei hat am Sonnabendmorgen einen 41-jährigen Passat-Fahrer festgenommen. Er war mit offener Motorhaube, ohne Licht und im Gegenverkehr unterwegs – ein Passant entging nur knapp dem Zusammenprall.

04.02.2018

Die Zahl der Grippeerkrankungen hat in Niedersachsen einen neuen Höchststand erreicht. Das hängt auch damit zusammen, dass der Dreifachimpfstoff gegen den Influenza-Typ kaum wirkt.

04.02.2018