Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Marktleiter jagt Ladendiebe
Nachrichten Der Norden Marktleiter jagt Ladendiebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 12.10.2017
Quelle: HAZ
Anzeige
Hameln/Göttingen

Ein Mitarbeiter hatte die 29 und 32 Jahre alten Männer aus dem Landkreis Göttingen dabei beobachtet, wie sie die Kassenzone passierten, ohne die zuvor eingesteckten Waren zu bezahlen. Daraufhin sprach der Marktleiter die beiden Ladendiebe am Ausgang an, teilte die Polizei mit. Dabei ergriff der 32-Jährige die Flucht. Der Marktleiter verfolgte den Flüchtigen. Der kam jedoch nur wenige 100 Meter weit: An einer Autowaschanlage konnte die Besatzung eines inzwischen alarmierten Streifenwagens den 32-Jährigen stellen und vorläufig festnehmen. Das Diebesgut, darunter Brille, Schokolade und Kaugummis, das der Täter während seiner Flucht weggeworfen hatte, fanden die Beamten auf einer Grünfläche.

Auch der Komplize des 32-Jährigen, der im Büro des Marktleiters festsaß, wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeidienststelle gebracht. Zuvor durchsuchten Beamte noch das vom dem Duo benutzte Auto nach weiterem Diebesgut. Gefunden wurde hier jedoch nichts.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide Täter wieder auf freien Fuß gesetzt. Da die Georgier durch ihren Aufenthalt in Hameln gegen räumliche Beschränkungen ihrer Aufenthaltsgestattungen verstoßen hatten, informierte die Polizei die zuständige Ausländerbehörde im Landkreis Göttingen.

Von Matthias Heinzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für andere ist diese Konzentration tödlich: Ein mit mehr als vier Promille sturzbetrunkener Mann hat am Bahnhof Goslar Passanten angepöbelt und belästigt. Die Polizei nahm den 31-Jährigen am Mittwoch mit 4,41 Promille fest, um Straftaten zu verhindern.

12.10.2017

Bei einer Kollision auf einem geschlossen Bahnübergang bei Meine im Kreis Gifhorn sind wie durch ein Wunder nur zwei Menschen leicht verletzt worden. Eine 45-jährige Autofahrerin überquerte laut Polizei trotz geschlossener Halbschranken am Donnerstag den Bahnübergang.

12.10.2017

Auf einem Bauernhof im Landkreis Osnabrück sind im vergangenen Sommer fast 400 Ferkel verhungert. Der Landwirt sei aus gesundheitlichen Gründen überfordert gewesen und habe am 1. August Selbstanzeige beim Veterinärdienst des Landkreises gestellt, sagte Kreissprecher Burkhard Riepenhoff am Donnerstag.

12.10.2017
Anzeige