Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Hier werden in Deutschland die meisten Kinder geboren
Nachrichten Der Norden Hier werden in Deutschland die meisten Kinder geboren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 24.09.2017
Quelle: Waltraud Grubitzsch/dpa (Symbolbild)
Anzeige

Der Nachbarkreis Vechta folgt mit 1,86 Kindern auf dem vierten Platz. Die Zahlen stammen aus einer bisher unveröffentlichten Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden. Danach liegt die durchschnittliche Kinderzahl je Frau bundesweit bei 1,5.

Fast gleichauf mit den Regionen im Nordwesten liegen ländliche Regionen in Süddeutschland. Der Landkreis Günzburg in Bayern kommt statistisch auf 1,88 Geburten pro Frau. Im bayrischen Mühldorf am Inn sind es 1,87. Die kinderreichsten Landkreise seien „meist Kreise, in denen viele Katholiken leben, ländlich geprägt, mit einem Männerüberschuss“, sagte der Forschungsdirektor des Instituts, Martin Bujard. Hinzu komme, dass es auf dem Land attraktivere Lebensräume und mehr Platz für Familien gebe.

Schlusslicht der Rangliste ist der Landkreis Passau mit 1,05 Geburten pro Frau, gefolgt von Kiel (1,11) und Gera (1,11). Auch in den Großstädten München, Düsseldorf, Köln und Frankfurt/Main, in denen die Lebenshaltungskosten sehr hoch sind, werden vergleichsweise wenig Kinder geboren. Neben den bayrischen Regionen Würzburg und Weiden (jeweils 1,16) gehört auch Osnabrück (1,21) zu den zehn Landkreisen mit besonders niedriger Geburtenrate.

Das Institut analysierte für die Studie die Daten aller 402 Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland. Die Forscher betrachteten dabei die endgültige Kinderzahl der Frauenjahrgänge 1969 bis 1972, deren „Reproduktionsverhalten“ sie als abgeschlossen betrachten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Heimat für Orang-Utans und Gibbons: Nach zwei Jahren Umbauzeit ist das neue Menschenaffenhaus im Zoo Osnabrück eröffnet worden. Der neue "Orang-Utan Dschungeltempel" besteht aus neun Arealen und hat rund 1,5 Millionen Euro gekostet. 

23.09.2017

Prächtige Hengste, funkelnde Geschirre und historische Uniformen: Die Celler Hengstparade lockte am Wochenende hunderte Besucher zum Landgestüt Celle. In einem mehrstündigen Programm zeigten die Hengste ihr vielseitiges Können, wobei die Ungarische Post und die Römerwagen seit jeher Favoriten des Publikums sind.

24.09.2017

Der Herbst hat begonnen, die ersten Menschen husten und schniefen wieder. Vergangenes Jahr wurde Ende September der ersten Grippe-Fall gemeldet, im März meldete das Gesundheitsamt 24 Todesopfer. Experten beruhigen: In Niedersachsen gibt es ausreichend Grippe-Impfstoff.

23.09.2017
Anzeige