Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Junge Fußballer verunglücken auf Weg zum Spiel
Nachrichten Der Norden Junge Fußballer verunglücken auf Weg zum Spiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 13.04.2018
Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Landstraße somd vier Kinder verletzt worden. Quelle: dpa
Anzeige
Emsbüren

 Beim Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf einer Landstraße sind vier Kinder einer Fußballmannschaft verletzt worden. Die 12- und 13-Jährigen aus Lingen (Landkreis Emsland) waren unterwegs zu einem Auswärtsspiel. Sie saßen in einem Wagen, der am Freitagnachmittag zwischen Emsbüren und Lingen in einer Rechtskurve auf die Gegenspur geriet, wie ein Polizeisprecher sagte. Dort kam ein Auto entgegen, dessen Fahrerin noch versuchte auszuweichen. Es kam dennoch zum Zusammenprall.

Auch der Fahrer des Wagens erlitt leichte Verletzungen. Die 65 Jahre alte Autofahrerin wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik geflogen. Zahlreiche Rettungswagen und Notfallseelsorger waren im Einsatz. Direkt hinter dem Wagen fuhren noch weitere Fahrzeuge mit Mitgliedern der Jugend-Fußballmannschaft, die aber nicht in den Unfall verwickelt waren.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die zweite Tageshälfte dürfte ziemlich nass werden: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Starkregen in Teilen Niedersachsens. Bis zu 30 Liter könnten pro Quadratmeter  fallen.

13.04.2018

Rolle rückwärts beim Feinkosthersteller? Nach mutmaßlich gestiegenen Kosten für eine Werksverlagerung nach Sachsen sagt Wirtschaftsminister Althusmann: Dissen scheint gerettet.

16.04.2018

Mit einer täuschend echten Attrappe eines Schnellfeuergewehrs haben zwei Jugendliche auf einem Balkon in Bremen posiert. Ein Mann habe die beiden 17-Jährigen beim Hantieren mit der mutmaßlichen Waffe beobachtet und die Polizei gerufen, teilte die Polizei Bremen am Donnerstag mit.

12.04.2018
Anzeige