Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Klettertour aufs Dach bringt Mädchen in Gefahr
Nachrichten Der Norden Klettertour aufs Dach bringt Mädchen in Gefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 09.04.2018
Beim Versuch, ein hinunter gefallenes Smartphone wieder zu erlangen, sei das Mädchen abgerutscht, teilte die Polizei mit. Quelle: dpa
Anzeige
Seesen

 Eine Klettertour auf dem Dach wäre einer 14-Jährigen aus Seesen (Kreis Goslar) in der Nacht zum Montag beinahe zum Verhängnis geworden. Beim Versuch, ein hinunter gefallenes Smartphone wieder zu erlangen, sei das Mädchen abgerutscht, teilte die Polizei mit.

Nur ein am Dach montiertes Schneefanggitter habe die 14-Jährige davor bewahrt, acht Meer in die Tiefe zu stürzen. Die Feuerwehr konnte das Mädchen schließlich aus seiner misslichen Lage befreien. Die Jugendliche war nach Angaben eines Polizeisprechers gegen 1.30 Uhr zusammen mit einem 13 Jahre alten Jungen auf das Dach des Gebäudes geklettert, in dem unter anderem ein Fitnessstudio untergebracht ist. Was die beiden dort wollten, konnte der Sprecher nicht sagen. Möglicherweise sei es einfach jugendlicher Leichtsinn gewesen.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das schöne Wetter am Wochenende hat auch zahlreiche Motorradfahrer auf die Straßen gelockt. Für einen 23-Jährigen endete eine Ausfahrt in Braunschweig tödlich.

09.04.2018

In Groß Bülten stirbt eine Tradition: Die Volksfestgemeinschaft löst sich, nächstes Jahr gibt es kein Schützenfest mehr. Grund ist mangelndes Engagement.

12.04.2018

Bei einem Übergriff in einer geschlossenen Abteilung eines Klinikums in Königslutter im Osten von Niedersachsen sind drei Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Nach Angaben der Polizei attackierte ein 39 Jahre alter Patient in der Nacht zum Sonntag zwei weitere Patienten in seinem Zimmer.

09.04.2018
Anzeige